Sommerurlaub in Deutschland: 5 Tipps für tolle Urlaubsfotos mit dem Smartphone

+

akz-i Sonnenuntergang in den Bergen, eine Sandburg am Nordsee-Strand oder unberührte Natur beim Radeln im Spreewald: Viele Deutsche planen den Sommerurlaub aufgrund der aktuellen Situation in Deutschland.

Fast immer mit dabei ist das Smartphone. Die Qualität von Smartphone-Fotos ist inzwischen so gut, dass sich damit hochwertige Fotoprodukte gestalten lassen. Mit ihnen genießen wir noch über Monate schöne Erinnerungen.

Tipps für gute Aufnahmen: Damit die eigenen Handy-Bilder zum fotografischen Highlight werden, gilt es ein paar einfache Tricks zu beachten. Das richtige Licht, Bildspannung dank des Goldenen Schnitts oder der Weg zum optimalen Selfie – der Online-Fotoservice Pixum präsentiert die wertvollsten Tipps fürs Fotografieren mit dem Smartphone. Aus den schönsten Erinnerungen lassen sich im Handumdrehen tolle Fotoprodukte zaubern.

Tipp 1: Auf eine saubere Linse achten: Die Kamera des Smartphones ist permanent Staub und Schmutz ausgesetzt. Sie sollte regelmäßig vor dem Fotografieren mit einem weichen Tuch gesäubert werden.

Tipp 2: Hintergrund: Wer seine Lieben oder Freunde abbildet, sollte das Umfeld im Blick haben. Strenge Linien moderner Architektur oder eine bunte Blumenwiese schaffen Stimmungen. Wer ein schönes Porträt wünscht, sollte auf die Helligkeit achten. Ein heller Hintergrund lenkt schnell ab, ein dunklerer schafft hingegen Ruhe und behält das Gesicht im Fokus.

Tipp 3: Bildkomposition: Das Hauptmotiv gewinnt an Spannung, wenn es nicht einfach in der Mitte des Fotos platziert wird. Bei vielen Smartphones kann ein Gitter oder Raster eingeblendet werden. So kann man Motive bewusst an den Linien oder Schnittpunkten der Gitteransicht platzieren, um eine harmonische Anordnung zu schaffen.

Tipp 4: Selfies nicht mit der Front-Kamera knipsen: Häufig erscheinen Selfies selbst von sehr guten Smartphones unscharf, da die Kamera auf der Vorderseite über weniger Megapixel und über einen schlechteren Bildsensor verfügt. Für eine bessere Bildauflösung und -qualität sollten Selfies daher immer mit der Kamera auf der Rückseite geschossen werden.

Tipp 5: Auf den richtigen Winkel achten: Selfies wirken am natürlichsten, wenn man sie leicht über Augenhöhe fotografiert.

Ob Fotobuch, Poster, Fotogalerie oder als Fotoleinwand auf feinstem Leinengewebe fürs Wohnzimmer – mit ästhetischen Fotoprodukten lassen sich ganz besondere Augenblicke lange bewahren.

Weitere Informationen zu Fotoprodukten finden Sie unter dem weiterführenden Link.

Auch interessant

Kommentare