Styling-Wettkampf

"Shopping Queen": Laura bereut Entscheidung – und bekommt harte Kritik von Konkurrentin

Bei "Shopping Queen" kämpfen fünf Frauen um den Titel als Modekoenigin. (Symbolbild)
+
Bei "Shopping Queen" kämpfen fünf Frauen um den Titel als Modekönigin. (Symbolbild)

Sie wollte auf Nummer sicher gehen – am Ende bereute Laura ihre Entscheidung. Die 28-Jährige machte den Anfang bei der aktuellen Woche von "Shopping Queen". Bei einer anderen Kandidatin kam ihr Outfit gar nicht gut an.

  • "Shopping Queen" in Bonn
  • Kandidatin Laura eröffnet die Woche
  • Die 28-Jährige ließ sich das Logo der Sendung tätowieren

Eine neue Woche startet bei "Shopping Queen" – dieses Mal in Bonn. Fünf Frauen kämpfen hier um den Titel. Die 28 Jahre alte Laura ist am Montag dran und enthüllt gleich zu Anfang der Sendung, wie weit sie für den Sieg geht: Die Sozialarbeiterin hat sich das Logo von "Shopping Queen" aufs Bein tätowieren lassen. 

"Shopping Queen": Das neue Motto für die Woche

Guido Maria Kretschmer freut sich über das Engagement von Laura. "Ich finde, das ist eine sympathische Frau", kommentiert er, als die 28-Jährige mit sizilianischen Wurzeln bei "Shopping Queen" ihr rosafarbenes Ein-Zimmer-Appartement präsentiert. 

Nachdem die fünf Kandidatinnen aus der ehemaligen Bundeshauptstadt sich kennengelernt haben, wollen sie das Motto erfahren. Guido Maria Kretschmer, der "Shopping Queen" schon seit zahlreichen Jahren moderiert, spannt die Frauen nicht länger auf die Folter. "Einfach umwerfend – Sei der Hingucker in deinem neuen Cape oder Poncho" lautet die Richtlinie für diese Woche. 

Trifft Laura eine falsche Entscheidung bei "Shopping Queen"?

Um ein Problem wie in der vergangenen Woche zu vermeiden,in der eine Kandidatin bei "Shopping Queen" das Motto falsch verstanden hatte, erklärt der Designer das Fachvokabular im Anschluss: "Ein Poncho ist eine Decke, die man sich umlegt." Hingegen handele es sich bei einem Cape um einen geschlossenen Umhang mit einem Ausschnitt für den Kopf. 

Mit Shoppingbegleitung Steffi macht Kandidatin Laura sich alsbald auf die Jagd nach einem passenden Poncho. Vier Stunden Zeit und fünfhundert Euro Budget stehen ihr bei "Shopping Queen" zur Verfügung. Doch im ersten Laden trifft die 28-Jährige eine Entscheidung, die sie später bereuen wird. 

Guido Maria Kretschmer kritisiert Outfit bei "Shopping Queen"

Kandidatin Laura schnappt sich innerhalb weniger Minuten einen Poncho. Guido Maria Kretschmer ist von dem Muster nicht begeistert. Die 28-Jährige will jedoch lieber eine solide Grundlage für das Motto haben und sich im Zweifelsfall noch umentscheiden. Weiter geht es in den nächsten Laden. Im Geschäft einer ehemaligen "Shopping Queen"-Siegerin findet Laura einen anderen Poncho, der ihr besser gefällt. Der Umhang im Ethno-Style sowie ein Hut wandern in die Einkaufstüte. 

Dann geht Laura auf die Suche nach einer Hose. Mit Jeans und cremefarbenem Pullover stattet sie sich im nächsten Geschäft aus. Guido Maria Kretschmer ist etwas enttäuscht von der Wahl der "Shopping Queen"-Kandidatin: "Auf die Jeans bin ich gar nicht so scharf, es könnte auch eine rote Hose sein."

Falsche Entscheidung bei "Shopping Queen" rächt sich

Dann rächt sich der doppelte Poncho: Die Tasche, die Laura gerne zu ihrem Outfit als "Shopping Queen" wählen würde, passt nicht mehr ins Budget. Auch bei den Schuhen muss sie daraufhin auf das Geld achten: "Wir nehmen das Schönste, das wir für 100 Euro kriegen können".

Mit 15 übrigen Minuten kommt Laura beim Friseur an. Dort reicht das Budget noch für ein Make-Up – die Haare werden nur von Shoppingbegleiterin Steffi geglättet. Am Ende bleibt an Tag eins von "Shopping Queen" weder Zeit noch Geld übrig. Die 28-Jährige wirkt dennoch zufrieden mit ihrem Look. 

So viele Punkte erhält Laura bei "Shopping Queen"

Guido Maria Kretschmer ist mit Lauras Auswahl zufrieden – auch wenn er dem Outfit wohl keine elf Punkte geben würde, wie er es in der vergangenen Woche bei "Shopping Queen" gerne getan hätte.  Dennoch hat er nur einen kleinen Kritikpunkt an dem Look: "Es fehlt mir ein kleiner Twist. Eine große Tasche hätte das Ding richtig perfekt gemacht" 

Auch die anderen Kandidatinnen bei "Shopping Queen" loben Laura für ihre Auswahl – bis auf eine. Model Franziska ist sogar begeistert: Sie hat nichts zu kritisieren und vergibt zehn Punkte. "Es ist vom Outfit her stimmig und es passt", schließt sich auch Kristina an, die neun Punkte verteilt. Nur Irma, die an Tag vier bei "Shopping Queen" mit einem Elvis-Imitator einkaufen ging, ist nicht zufrieden: "Ich wünsche mir etwas mehr Eleganz", kritisiert sie. Von ihr gibt es nur sechs Punkte. Insgesamt konnte Laura am ersten Tag der Bonn-Woche 33 Punkte ergattern. 

An Tag drei war Franziska dran: Guido Maria Kretschmer war vom Outfit des Models bei "Shopping Queen" absolut begeistert. Ebenfalls in Bonn spielt sich die folgende Woche der Sendung ab: In Folge eins versucht ein Instagram-Model "Shopping Queen" zu werden

Auch interessant

Kommentare