Petition fordert: Nachhaltige Verbesserung für die Behandlung von Osteoporose

Ein Knochen unter einem Mikroskop
+
Unterstützen Sie diese Forderung bis zum 04.03.21.

akz-i In Deutschland leiden 6,3 Millionen Menschen an Osteoporose. Nur jeder Fünfte von ihnen wird angemessen behandelt.¹ Das müssen wir ändern.

Osteoporose ist eine weit verbreitete Volkskrankheit – schätzungsweise 6,3 Millionen Menschen in Deutschland sind betroffen.¹ Jede dritte Frau und jeder fünfte Mann über 50 Jahre erleidet einen Osteoporose-bedingten Knochenbruch.² Viele dieser Knochenbrüche ließen sich durch eine zielgerichtete Behandlung verhindern. Doch der Volkskrankheit Osteoporose wird zu wenig Beachtung geschenkt und sie wird aufgrund fehlender Diagnosestellungen zu selten therapiert. Nur jeder fünfte Betroffene wird angemessen versorgt.¹ Ein Zugang zu einem strukturierten Behandlungsprogramm ist ein Schritt hin zu einer besseren Versorgung. Doch in Deutschland fehlen Screening-Programme, um die Betroffenen frühzeitig zu erkennen. Die Petition „Nachhaltige Verbesserung für die Behandlung von Osteoporose“ setzt sich dafür ein, die Situation der Betroffenen zu verbessern und ihnen Zugang zu einer leitliniengerechten Versorgung zu sichern.

Mehr Informationen zur Erkrankung und zum Aktionsbündnis Osteoporose, sowie einen Link zur Petition, finden Sie unter dem weiterführenden Link.

Quellen: ¹ Hadji P et al. Dtsch Arztebl Int 2013; 110(4): 52-7; DOI: 10.3238/arztebl.2013.0052. ² International Osteoporosis Foundation. URL: tinyurl.com/1whsjjtl (zuletzt abgerufen am 10-02-2021).

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.