Fauxpas

Frau kauft verdächtig günstigen Schlafzimmerteppich - was tatsächlich geliefert wird, ist ein Witz

+
Ein flauschiger Teppich fürs Schlafzimmer - da kommen viele in Versuchung.

Eine Frau wollte sich eigentlich einen flauschigen Teppich für ihr Schlafzimmer zulegen. Was aber letztendlich geliefert wurde, verschlug ihr die Sprache.

Wie so viele vor ihr, fühlte sich Charlotte McAteer aus dem englischen Salisbury von Bildern auf Instagram inspiriert. Dort stieß sie nämlich auf einen neuen Trend: extrem flauschige Teppiche für Zuhause. Da sie gerade damit beschäftigt war, ihr Heim ein wenig aufzupolieren, zauderte sie nicht lange, und schaute sich im Netz nach dem richtigen Teppich für ihr eigenes Schlafzimmer um.

Frau kauft Teppich zum Schnäppchenpreis - doch das Angebot ist zu gut, um wahr zu sein

Als sie im Sortiment eines Online-Händlers stöberte, staunte sie nicht schlecht, als sie ein Produkt für umgerechnet gerade mal neun Euro entdeckte. Auf dem Foto war ein Model zu sehen, welches barfuß über die flauschigen Fasern des Teppichs spazierte. In der Annahme, ein tolles Schnäppchen entdeckt zu haben, bestellte sich McAteer den Läufer sogleich nach Hause. Erst als lediglich ein etwas größerer Postumschlag ankam, merkte sie, dass hier etwas nicht stimmen konnte.

"Ich habe es geöffnet und es war buchstäblich so groß wie ein Pappteller", berichtete McAteer dem Online-Portal Mirror. Anstatt eines großen Läufers befand sich darin nämlich eine Mini-Version des Teppichs, den sie im Netz entdeckt hatte – gerade groß genug, dass der Fuß ihrer kleinen Tochter darauf Platz hatte. Zudem war der "Teppich" so dünn wie Papier, und was auf dem Foto recht flauschig aussah, war lediglich ein wenig "haarig". McAteer sieht das Missgeschick aber ganz locker und schenkte den Mini-Teppich ihrer Tochter.

Auch interessant: So sollte Ihr Bett im Schlafzimmer auf keinen Fall stehen.

Mini-Teppich zum Schnäppchenpreis: Frau nimmt Fauxpas mit Humor

"Ich folge all diesen Accounts rund ums Zuhause auf Instagram und habe angefangen mich wirklich für Deko und Ähnliches zu interessieren. Ich habe all die großen, zotteligen Teppiche fürs Schlafzimmer gesehen und dachte, dieser würde wundervoll in meinem aussehen, mit der richtigen Größe und damit wie groß, dick und flauschig er wirkte." Zwar sei sie etwas skeptisch gewesen, als sie das Angebot im Netz entdeckte – zu dem es keine Produktbeschreibung gab –, doch für diesen Preis ging sie das Risiko ein: "Wenn ich 100 Dollar dafür ausgegeben hätte, wäre ich sauer gewesen, aber weil es nur 10 Dollar waren, habe ich die lustige Seite daran gesehen."

Allerdings hält sie sich vorerst mit dem Online-Shopping etwas zurück: "Letztendlich habe ich keinen flauschigen Teppich mehr bestellt. Das war das erste Mal, dass mir bei der Online-Bestellung so etwas passiert ist. Ich sehe all diese tollen Kleider online, aber denke, dass am Ende Barbie-Kleidung ankommt. Seitdem habe ich nichts mehr online bestellt." Sie erklärt, von nun an unbekannte Hersteller genauer zu überprüfen, bevor sie etwas bestellt.

Umfrage: Welches ist Ihr liebstes Möbelhaus?

Lesen Sie auch: Frau bestellt Wäschekörbe auf Amazon zum Schnäppchenpreis - es wird peinlich.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare