Newsticker

Vollsperrung: Umgekippter Lkw auf A1 sorgt für studenlangen Stau

Autofahrer müssen auf der A1 in Richtung Münster mit Stau rechnen: Wegen eines umgekippten Lkw ist die Fahrbahn ab Hamm voll gesperrt.

+++ Newsticker zur Sperrung auf der A1 bei Münster aktualisieren +++

Update: 20. November, 19.36 Uhr. Die Sperrung auf der A1 dauert nach dem Lkw-Unfall weiter an. Derzeit wird der umgekippte Bierlaster von den Einsatzkräften geborgen und aufgerichtet. Da die Fahrbahn immer noch komplett blockiert ist, staut sich der Verkehr in Fahrtrichtung Münster ab der Anschlussstelle Hamm/Bergkamen aktuell auf rund drei Kilometer.

Die Freiwillige Feuerwehr Werne war am Nachmittag an der Unfallstelle auf der A1 im Einsatz. Die Retter befreiten den Lkw-Fahrer, der bei dem Unfall im Führerhaus eingeklemmt und verletzt wurde. Außerdem sicherten die Helferinnen und Helfer den Einsatzort ab. Um 22 Uhr soll die Sperrung der Autobahn in Richtung Münster aufgehoben werden.

Update: 20. November, 17.37 Uhr. Die Vollsperrung der A1 in Fahrtrichtung Münster soll noch bis mindestens 22 Uhr andauern. Wie bereits berichtet blockiert ein umgekippter Bierlaster die Fahrbahn zwischen den Anschlussstellen Hamm-Bockum/Werne und Ascheberg. Zuvor hatte die Polizei bereits mitgeteilt, dass die Bergung des Lkw bis zum Abend andauern würde.

Münster (NRW): Bierlaster umgekippt – Vollsperrung der A1 dauert bis zum Abend an

Update: 20. November, 17.02 Uhr. Weiterhin ist die A1 aktuell in Richtung Bremen zwischen den Anschlussstellen Hamm-Bockum/Werne und Ascheberg für den Verkehr voll gesperrt. Ein mit Bierfässern beladener Lkw ist auf dem genannten Autobahnabschnitt umgekippt und blockiert nun die Fahrbahn. Der Sattelschlepper war aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern geraten. Bei dem Unfall erlitt der Fahrer leichte Verletzungen.

Wann die Sperrung auf der A1 aufgehoben werden kann ist weiter unklar. Die Polizei leitet die Fahrzeuge im Stau jetzt ab. Ab Bergkamen gibt es rund sechs Kilometer Stau. Der Fernverkehr sollte den betroffenen Autobahnabschnitt der A1 aktuell meiden. Wir berichten weiter.

A1 in Fahrtrichtung Münster in NRW nach Unfall voll gesperrt – Umgekippter Lkw blockiert die Fahrbahn

Update: 20. November, 16.11 Uhr. Nach dem Lkw-Unfall auf der A1 in Richtung Münster sollten Autofahrer vorsichtig sein: Denn laut Verkehr.NRW herrscht auf der Fahrbahn derzeit Gefahr durch die ungesicherte Unfallstelle sowie durch Personen auf der Fahrbahn. Zwischen den Anschlussstellen Hamm Bockum-Werne und Ascheberg war am frühen Nachmittag ein Lkw auf die Autobahn gekippt. Der Sattelschlepper liegt nun quer und blockiert die Fahrbahn. Die Polizei Münster ist derzeit im Einsatz, eine Vollsperrung wurde eingerichtet.

Die Polizei bittet Autofahrer, den Bereich der Autobahn ab der Anschlussstelle Hamm weiträumig zu umfahren. Fahrer, die sich bereits im Stau auf der A1 befinden (derzeit auf etwa vier Kilometern), sollen an die Bildung einer Rettungsgasse denken. Die Sperrung in Fahrtrichtung Münster wird voraussichtlich bis in die Abendstunden andauern, wie die Polizei über Twitter mitteilte. Ob auch Personen bei dem Lkw-Unfall zu Schaden gekommen sind, ist noch nicht bekannt. Wir berichten weiter.

Autobahn:A1
Länge:749 Kilometer
Gebaut:1937
Bundesland:Schleswig-Holstein; Hamburg; Niedersachsen; Bremen; Nordrhein-Westfalen; Rheinland-Pfalz; Saarland
Autobahnnetz:Autobahn

Stau auf A1 Richtung Münster nach Lkw-Unfall: Sperrung dauert bis in die Abendstunden

Update: 20. November, 15.52 Uhr. Wie die Polizei Münster nun via Twitter mitteilte, soll die Sperrung auf der A1 in Richtung Bremen noch bis in die Abendstunden andauern. Autofahrer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren. Zudem solle an die Rettungsgasse gedacht werden.

Auf der A1 in Richtung Bremen/Münster war es am Nachmittag zu einem Unfall gekommen: Ein Lkw war aus noch unbekannten Gründen auf die Fahrbahn gekippt. Die Autobahn ist an dieser Stelle nun durch den quer liegenden Sattelschlepper blockiert. Zwischen den Anschlussstellen Hamm Bockum-Werne und Ascheberg wurde deswegen eine Sperrung eingerichtet.

Lkw-Unfall auf A1 bei Hamm in Richtung Münster

Erstmeldung: 20. November, 15.45 Uhr. Münster – Auf der A1 bei Münster ist es am Freitag (20. November) zu einem Unfall gekommen. Medienberichten zufolge wurde die Fahrbahn ab der Autobahn-Auffahrt Hamm Bockum-Werne gesperrt. Grund ist ein umgekippter Lkw.

A1 in Richtung Münster gesperrt: Lkw blockiert Fahrbahn

Wie der WDR berichtet, ist auf der A1 in Fahrtrichtung Münster ein Lkw umgekippt. Der Lastwagen soll quer auf der Fahrbahn liegen und diese blockieren. Zwischen Hamm Bockum-Werne und Ascheberg wurde deswegen eine Sperrung eingerichtet. Diese wird voraussichtlich für mehrere Stunden gelten.

Auf der A1 bei Münster blockiert ein umgekippter Lkw die Fahrbahn in Richtung Münster.

Aufgrund der Sperrung auf der A1 in Richtung Münster ist es bereits zu Stau gekommen, aktuell auf etwa vier Kilometern. Autofahrer sollten die Sperrung möglichst umfahren. Erst vor wenigen Wochen war es zu einem dramatischen Vorfall auf der Autobahn im Münsterland gekommen: Auf der A1 wurde bei einer Kollision ein Säugling von der Rückbank gegen die Frontscheibe geschleudert. Das Kind war nicht angeschnallt gewesen und hatte nicht in einem Kindersitz gesessen. Das Baby erlitt schwerste Verletzungen, ebenso wie die weiteren Insassen des Fahrzeuges, die ebenfalls nicht alle angeschnallt gewesen waren.

Rubriklistenbild: © Bernd von Jutrczenka

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare