Unglück auf Autobahn bei Münster

Tragischer Unfall auf A1: Autofahrer stirbt nach Kollision

+
Auf der A1 bei Münster verstarb ein Mann nach einem Autounfall. (Symbolbild)

Ein tragischer Vorfall ereignete sich auf der Autobahn 1 bei Münster: Ein Kleintransporter fuhr auf einen Pkw auf. Dessen Fahrer überlebte den Zusammenstoß nicht.

  • Tragischer Unfall 
  • A1 bei Münster
  • Autofahrer gestorben

Münster – Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es in der Nacht zu Montag (2. September): Um 1 Uhr fuhr ein Kleintransporter über die A1 in Fahrtrichtung Bremen. Kurz vor dem Rastplatz "Im Mersch", wo sich kürzlich ein weiterer Unfall auf der A1 ereignete, kam es zur Kollision mit einem weiteren Fahrzeug.

Der Kleintransporter aus Coesfeld fuhr aus noch ungeklärten Gründen auf einen vorausfahrenden Kleinwagen auf. Bei dem Zusammenstoß auf der A1 bei Münster wurde der 70-jährige Fahrer aus Großbritannien so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Erst neulich verstarb in Ibbenbüren ein Fußgänger nach einer Kollision.

A1 bei Münster: Stau wegen Bergungsarbeiten nach tödlichem Unfall

Polizei und Rettungskräfte fanden die Fahrzeuge später auf dem Seitenstreifen der A1 bei Münster vor. Sie sperrten die Strecke für die Bergungsarbeiten ab. Der Transporter-Fahrer (57) blieb unverletzt, seine 79-jährige Beifahrerin erlitt jedoch schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert werden. An anderer Stelle auf der Autobahn kam es wenige Monate später zu einem Unfall: Als sein Reifen auf der A1 bei Ascheberg platzte, schleuderte der Wagen eines 19-Jährigen gegen die Leitplanke – und ging in Flammen auf. 

Die Sperrung dauerte zwischen den Anschlussstellen Hamm Bockum und Ascheberg bis etwa 7 Uhr morgens an. Erst vor Kurzem hatte sich ein tödlicher Verkehrsunfall in der Nähe ereignet: Auf der A1 bei Münster starb ein Motorradfahrer. Er war beim Überholen mit einem Lkw kollidiert. 

Immer wieder kommt es zu schweren Unfällen auf der Autobahn: Erst kürzlich war auf der A1 bei Münster ein Transporter am Lenkrad eingeschlafen. Der Fahrer kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Lkw. Immer wieder müssen Autofahrer auf dieser Autobahn mit Verspätungen rechnen: Nach einem Unfall waren dort zwei Fahrstreifen gesperrt. Kurz darauf hat es auf der A1 eine weitere Gefahren-Situation gegeben.

Ebenfalls auf der A1, zwischen Lengerich und dem Autobahnkreuz Lotte, gab es kürzlich einen Unfall, der eine Vollsperrung zur Folge hatte. Kürzlich kam es zudem zu einem weiteren Unfall auf der A1 bei Münster: Nach einer Kollision liefen Betriebsstoffe aus. Der Verkehr staute sich auch mehreren Kilometern.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare