Münster

A43 war nach schwerem Unfall voll gesperrt

Die Autobahn 43 bei Münster musste nach einem Unfall für den Verkehr in Richtung Recklinghausen voll gesperrt.

Update: 19.59 Uhr. Nachdem bereits die A43 bei Münster (NRW) nach einem Autounfall wieder freigegeben werden konnte, wurde nun auch die Vollsperrung zwischen Bochum-Riemke und Herne-Eikel von der Polizei aufgehoben. Die Bergungsarbeiten laufen jedoch noch. Deshalb ist in Fahrtrichtung Recklinghausen nur ein Fahrstreifen frei. Der Zeitverlust beträgt etwa eine Stunde und es gibt sieben Kilometer Stau.

Vollsperrung der A43 bei Münster (NRW) wieder aufgehoben

Update: 19.17 Uhr. Der Stau, der sich nach dem Unfall und der anschließenden Vollsperrung auf der A43 bei Münster (NRW) gebildet hatte, löst sich langsam aber sich auf. Pendler in Fahrtrichtung Recklinghausen kommen nun wieder schneller voran. Der Verkehr stockt zwischen dem Kreuz Münster-Süd und Senden nur noch auf wenigen Kilometern. Allerdings bleibt die Autobahn im Ruhrpott nach einem weiteren Unfall mit mehreren Fahrzeugen weiterhin komplett gesperrt.

Update: 19.05 Uhr. Die Vollsperrung der A43 bei Münster (NRW) wurde von der Polizei wieder aufgehoben. Die Bergungsarbeiten an der Unfallstelle sind demnach abgeschlossen. In Fahrtrichtung Recklinghausen stehen den Verkehrsteilnehmern somit wieder zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Zwischen dem Kreuz Münster-Süd und Senden gibt es aktuell noch rund vier Kilometer Stau. Die Vollsperrung zwischen Bochum und Herne bleibt hingegen weiterhin bestehen.

Vollsperrung bei Münster (NRW): Mindestens ein Verletzter nach Unfall auf A43

Update: 7. Oktober, 18.56 Uhr. Laut Polizei Münster gab es bei dem Unfall auf der A43 eine verletzte Person. Der Autofahrer soll sich jedoch nur leichte Verletzungen zugezogen haben. Auf dem Autobahnabschnitt zwischen dem Kreuz Münster-Süd und Senden sind nach ersten Erkenntnissen zwei Fahrzeuge zusammen gestoßen. Genauere Details zu der Kollision konnten die Beamten noch nocht mitteilen.

Nicht nur im Münsterland gibt es derzeit Verkehrsprobleme. Auf der A43 gibt es derzeit noch zwei weitere Unfälle, die den Verkehr in NRW lahmlegen. Weiter Richtung Recklinghausen ist die Autobahn zwischen Bochum-Riemke und Herne Eickel komplett gesperrt. Dort kam es zu einer Kollision mit mehreren Fahrzeugen.

Unfall auf der A43 zwischen dem Kreuz Münster Süd und Senden

Erstmeldung: 7. Oktober, 18.30 Uhr. Mit Stau und Verkehrsbeeinträchtigungen bekommen es derzeit Autofahrer auf der A43 bei Münster zu tun. Die Autobahn musste soeben wegen eines Unfalls von der Polizei voll gesperrt werden. Das Unglück soll sich zwischen dem Kreuz Münster-Süd und Senden in Fahrtrichtung Recklinghausen ereignet haben, berichtet der WDR.

AutobahnA43
Länge95 Kilometer
Gebaut1965

Vollsperrung auf der A43 bei Münster (NRW) sorgt für Stau in Fahrtrichtung Recklinghausen

Auf dem betroffenen Autobahnabschnitt der A43 herrscht aktuell Stillstand. Verkehrsteilnehmer die zwischen Münster und Senden unterwegs sind, werden gebeten eine Rettungsgasse für die Einsatzfahrzeuge zu bilden. Nähere Details zum Unfall liegen aktuell noch nicht vor. Wann die Vollsperrung wieder aufgehoben werden kann, ist ebenfalls noch unklar. Derzeit staut sich der Verkehr in Richtung Recklinghausen auf etwa vier Kilometer Länge. Wir berichten weiter.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Auch interessant

Kommentare