Fotostrecke

Protest gegen AfD: So sah es rund um das Rathaus aus

afd münster
1 von 95
afd münster
2 von 95
afd münster
3 von 95
afd münster
4 von 95
afd münster
5 von 95
afd münster
6 von 95
afd münster
7 von 95
afd münster
8 von 95
  • schließen

Bilder vom Geschehen: Am Freitag lud die AfD zum Neujahrsempfang in Münster ein. Auf die 300 Gäste kamen 8000 Demonstranten. 

Münster – Die Stimmung vor dem Rathaus war aufgeladen: Mit Bannern, Schildern, Flaggen und Slogans macht die Demonstranten auf sich aufmerksam. Sie wollten ein deutliches Zeichen setzen: Sie wollen die AfD in der Domstadt auf keinen Fall willkommen heißen.

Schlappe für Rechtspopulisten: Bei der Europawahl erreichte die AfD in Münster nur 4 Prozent. Erneut sorgte die Partei für Negativ-Schlagzeilen: Nachdem ein neues Nürnberger Christkind gewählt wurde, hetzte die AfD gegen die 17-Jährige. Ein Politiker aus Münster will nun ein Zeichen setzen.

Zudem wird bald wieder ein Zeichen gegen Hass gesetzt: Das Bündnis "Keinen Meter den Nazis" ruft zum Protest gegen die AfD in Münster aus. Die Partei wolle ihren Kreisparteitag im dortigen Rathaus abhalten. Für den Protest gegen den Neujahrsempfang der AfD werden Tausende Menschen erwartet. Die Polizei sperrt daher den Prinzipalmarkt in Münster komplett ab. Busse werden umgeleitet.

Für einen Eklat sorgte die AfD mit ihrer Wahl Thomas Kemmerichs zum Ministerpräsidenten. Nach dem Wahl-Skandal in Thüringen reagierten nun Politiker aus Münster auf das Geschehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare