Unbekannter gibt Bestellungen unter dem Namen "Axel Prahl" auf

Betrüger zockt Tatort-Schauspieler ab!

+
TV-Kommissar Axel Prahl zahlt den Preis seiner Berühmtheit.

Im Tatort spielt er den Detektiv, der Kriminelle aufspürt und hinter Gitter bringt. Doch privat muss sich Schauspieler Axel Prahl mit einem nervigen Betrüger herumschlagen. 

Münster – In einem Interview gab der Hauptdarsteller der Münster-Reihe nun bekannt, dass ein Langfinger im Netz unter seinem Namen sein Unwesen treibt. "Da geht jemand mit einer alten Adresse von mir fleißig auf Shopping-Tour", berichtet der 58-Jährige. 

Aber davon will sich der Star aus dem Domstadt-Tatort, nicht beeindrucken lassen. "Erst kriegt man einen Schock, wenn solche Post ins Haus flattert. Mittlerweile ist es schon Routine, dann bei der Polizei die Vorgangsnummer für den Betrug durchzugeben."

Letzter Tatort in diesem Jahr

Am vergangenen Sonntag (27. Mai) lief Folge 33 der beliebten Krimi-Reihe im Fernsehen. Mit zwölf Millionen Zuschauern erreichte "Schlangengrube" einen neuen Rekord für 2018. Kein anderer Tatort konnte in diesem Jahr eine bessere Quote verzeichnen. Und es ist gut möglich, dass sich das bis Ende des Jahres auch nicht ändert. Denn in diesem Jahr wird es keinen weiteren Tatort aus Münster mehr geben.

Dies könnte Sie auch interessieren:

Stimmt das? Der Fakten-Check zum neuen Tatort aus Münster.

Fotogalerie: Diese Tatort-Stars kamen zur Premiere im Cineplex

Axel Prahl wurde erneut zum Opfer von Identitätsklau – der Tatort-Münster-Star warnte seine Fans vor einem Fake-Profil in den sozialen Medien. 

Auch interessant

Kommentare