Terminvergabe

Corona-Impfungen in Münster: Anmeldung für 77- und 78-Jährige starten

In Münster können sich ab dem heutigen Freitag weitere Personengruppen für eine Corona-Schutzimpfung anmelden. Doch die Entscheidung des Landes NRW kam kurzfristig.

Münster - In NRW sollen ab heute Impftermine für die Jahrgänge 1942 und 1943 angeboten werden. Dies teilte die Stadt am Donnerstag mit. Das Land habe diese Entscheidung kurzfristig getroffen und bekannt gegeben. „Kommunen und Kreise wurden am späten Donnerstagnachmittag von diesem Schritt überrascht.“

Menschen im Alter von 77 und 78 Jahren sollen demnach bereits ab Freitag (9. April), 8 Uhr einen Termin für eine Corona-Schutzimpfung im Impfzentrum Münster über das Online-Portal der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (www.116117.de) oder telefonisch (0800-116 117) vereinbaren können, wie die Stadt Münster ankündigt.

Stadt:Münster
Einwohner:315.293 (31. Dezember 2019)
Bundesland:NRW

Kurzfristige Entscheidung stellt Impfzentrum Münster vor eine Herausforderung

„Es ist wichtig, dass die Impfkampagne nun Fahrt aufnimmt und Münster weitere Impfstoffmengen zur Verfügung gestellt werden“, so Krisenstabsleiter Wolfgang Heuer aus Münster noch am Donnerstagabend, „auch wenn die Rahmenbedingungen zur Akutmeldung vom Ministerium noch nicht vollends benannt worden sind, hoffen wir auf ein weithin zügiges und vorausschauendes Handeln.“

Durch die abermals kurzfristig getroffene und verkündete Änderung müssen die Mitarbeiter des Impfzentrums in Münster erneut eine plötzliche Umstrukturierung während des laufenden Betriebs vornehmen, wie die Stadt mitteilt. Doch, so betont Heuer: „Die starke Allianz innerhalb des Impfzentrums, die bisherigen Erfahrungswerte und die bislang sehr gut angelaufene Arbeit in den hausärztlichen Praxen deuten darauf hin, dass auch diese Situation gemeistert werden kann – und wird.“

Corona-Impfungen für 77- und 78-Jährige in Münster: Briefe kommen verspätet

Die Einladungsbriefe an die Jahrgänge 1942 und 1943 wurden noch am selben Abend und sogar während der Nacht vorbereitet, damit sie die Empfänger zeitnah erreichen können, kündigte die Stadt Münster an. „Wir sind bei den Einladungen leider auf die Ankündigungen des Landes zur Priorisierung angewiesen – daher bitten wir um Verständnis, dass diese nicht rechtzeitig zum tatsächlichen Buchungsstart vorliegen können.“ Bei uns erfahren Sie mehr zu den unterschiedlichen Coronavirus-Impfstoffen.

Ab Freitag können sich in Münster weitere Personengruppen für eine Coronaimpfung anmelden. (Symbolbild)

Eine offizielle Pressemeldung des Gesundheitsamtes NRW zu der Freigabe der Impftermine an 77- und 78-Jährige gab es am Donnerstag und auch am Freitagmorgen ebenfalls noch nicht. Das Ministerium hatte die Entscheidung jedoch auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur bestätigt. Derweil laufen parallel dazu bereits die Coronavirus-Impfungen bei den Hausärzten an.

Rubriklistenbild: © Fabian Strauch/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare