Newsticker zur Eurobahn

Kündigung? Eurobahn von Politiker unter Druck gesetzt

+
Derzeit müssen sich Fahrgäste der Eurobahn auf Verspätungen und Ausfälle im Münsterland einstellen.

Ausfälle und Verspätungen: Die Probleme bei der Eurobahn häufen sich. Nun zieht die Politik ihre Konsequenzen – oder droht zumindest welche an.

+++ Newsticker zur Eurobahn aktualisieren +++

Update: 11. Februar. Kreis Warendorf – Die Beschwerden über die Eurobahn häufen sich. Nicht nur in den sozialen Netzwerken, auf den Bahnsteigen und in den Zügen selbst: Auch Dr. Olaf Gericke, Landrat des Kreises Warendorf, bekommt das Leid der Fahrgäste zu hören.

Deshalb macht der Politiker jetzt Druck auf das Unternehmen: "Wenn die Mängel nicht abgestellt werden, muss der nächste konsequente Schritt eine Kündigung sein", zitieren ihn die WN. Dann könnte ein anderes Unternehmen auf den Strecken verkehren. Doch zuerst werden wohl alle Hebel in Bewegung gesetzt, dass es soweit nicht kommt. 

Eurobahn: Probleme im Feierabendverkehr

Update: 7. Februar. Münster – Pendler aufgepasst! Erneut kommt es bei der Eurobahn zu Verspätungen im Feierabendverkehr. Betroffen sind die Verbindungen RB 50 ("Der Lüner") und RB 67 ("Der Warendorfer")

Ausfälle im Münsterland: Defekte Eurobahn bald wieder einsatzbereit?

Update: 31. Januar. Münster – Wegen Brandgefahr mussten ab Dienstag (29. Januar) insgesamt 13 Eurobahnen aus dem laufenden Betrieb genommen werden. Die Züge werden derzeit in Werkstätten überprüft. Bis zum 3. Februar sollten die Reparaturen voraussichtlich dauern – doch jetzt könnten die Triebwagen womöglich schneller als erwartet wieder auf die Schienen zurückkehren. 

Wie die WN berichten, könnten bereits am Donnerstag (31. Januar) die ersten der 13 Eurobahnen einsatzbereit sein und wieder im Zugverkehr eingesetzt werden. Dies habe Un­ternehmens­sprecherin Nicole Pizzuti am Mittwoch bekannt gegeben. Beim Eurobahn-Betreiber Keolis sei man "vorsichtig optimistisch".

An den neuen Triebwagen des Typs "Flirt 3" war es durch defekte Kabelverbindungen zu Schmorbränden gekommen. Durch die 13 fehlenden Züge kommt es seit Dienstagabend zu Ausfällen und einem verminderten Platzangebot auf mehreren Linien. In Richtung Münster setzte Keolis Busse als Schienenersatzverkehr ein.

Eurobahn zieht Züge aus dem Verkehr – Ausfälle im Münsterland

Erstmeldung: 30. Januar. Münster/Lünen – "Keolis trifft unverzichtbare Vorsorgemaßnahme", meldete der Eurobahn-Betreiber am Dienstagabend (29. Januar) in einem Statement – und sperrte unverzüglich mehrere Fahrzeuge des Typs "Flirt3". Das hat Ausfälle, Verspätungen und überfüllte Züge für die Fahrgäste zur Folge.

Grund für die Maßnahme seien defekte Kabel, die "ein Risiko von Schmor- und Brandschäden bergen", sagte Christian Bischoff, Bereichsleiter Fahrzeugmanagement bei Keolis am Dienstag in der Bekanntmachung.

13 Fahrzeuge sind laut Keolis betroffen, elf dieser Züge seien in Werkstätten überführt worden: "Gemeinsam mit dem Hersteller Stadler, der unverzüglich Personal zur schnellen Sicherheitsprüfung bereitgestellt hat, werden die Prüfungen und gegebenenfalls daraus resultierende Reparaturen voraussichtlich am Sonntag (3. Februar) abgeschlossen sein", heißt es bei Keolis weiter.

Auch in Ostwestfalen-Lippe ist der Eurobahn-Verkehr von den Ausfällen und Einschränkungen betroffen. Fahrgäste unter anderem in Bielefeld, Rheda Wiedenbrück und Gütersloh müssen mit langen Wartezeiten und Verspätungen rechnen.

Insgesamt 13 Triebwagen der Eurobahn mussten in Werkstätten überführt werden. Betroffen sind auch Linien im Münsterland.

Die Ausfälle der Eurobahn wirkten sich bereits am Dienstagabend auf die Fahrgäste im Münsterland aus. Neben der RB 50 ("Der Lüner"), die zwischen Münster und Dortmund fährt, sind auch die RB 65 ("Emsbahn") und RB 66 ("Teuto-Bahn") betroffen. 

Keolis kündigt an, kurzfristig einen Schienenersatzverkehr bereitstellen zu wollen: "Unsere Leitstelle bewegt aktuell alle Hebel um einen Busnotverkehr einrichten zu können." Die Einschränkungen im Zugverkehr der Eurobahn gelten ab sofort und bis mindestens zum 31. Januar. 

"Es ist außerordentlich bedauerlich für unsere Fahrgäste sowie auch für uns als Unternehmen, dass die Sperrung unserer Flirt3-Flotte stattfinden muss", sagt Bischoff dazu. Aktuelle Informationen zu Ausfällen stellt Keolis auf ihrer Homepage bereit. Folgende Linien der Eurobahn sind im Münsterland ab sofort und mindestens bis zum 31. Januar um 0 Uhr betroffen:

Linie

Verbindung

Einschränkung

SEV?

RB 50

Münster – Dortmund

vermindertes Platzangebot

nicht bekannt

RB 65

Münster – Rheine

vermindertes Platzangebot

nicht bekannt

RB 66

Münster – Osnabrück

vermindertes Platzangebot

nicht bekannt

Bereits zweimal wurde Keolis Deutschland im vergangenen Jahr vom Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) abgemahnt – zuletzt im Dezember wegen "massiver und anhaltender Nicht- und Schlechtleistungen". Betroffen sei vor allem auch das Teutoburger-Wald-Netz, in dem es auch seit gestern bei den Linien RB 65 und 66 zu massiven Einschränkungen kommt.

Eurobahn: Erfahrungen einer Pendlerin

Update: 19. Dezember. Münster/Hamm – Als Pendlerin ist Lea Wolfram fast jeden Tag mit dem Zug unterwegs. Dabei nutzt sie überwiegend die Eurobahn und ist genervt von fehlenden Zügen, zu wenig Plätzen und ständigen Verspätungen

Doch mit ihrer Frustration steht sie nicht alleine da: Viele Eurobahn-Kunden sind verärgert und lassen ihrer Wut in den sozialen Netzwerken freien Lauf. Das lässt sich mit den Worten "Purer Hass" wohl am besten beschreiben. 

Schwarzfahrer droht mit Waffe

Update: 6. Juni. Münster/Hamm – Schock in der Eurobahn: "Ich habe eine Waffe und bringe dich hier im Zug um," drohte ein Mann (42) der Zugbegleiterin. Sein Grund: Er wurde beim Schwarzfahren erwischt.

Auch die Deutsche Bahn steht derzeit wegen des schleppenden Bahnstreckenausbaus zwischen Münster und Lünen in der Kritik: Nun hat der Oberbürgermeister Markus Lewe genug – und wendet sich mit Forderungen an die Bahn. 

Kunden der Eurobahn müssen sich im Juli wieder auf Ausfälle einstellen: Aufgrund von Reparaturen werden einige Verbindung der RB50 zwischen Münster und Dortmund gestrichen. 

Auch interessant

Kommentare