Gezwungen lustig oder gute Unterhaltung?

Der Tatort aus Münster kommt – und die Fans schwanken zwischen Vorfreude und Sorge

+
Tatort: Schlangengrube

Am Freitag (25. Mai) feiert der neue Münster-Tatort seine Premiere im Cineplex. Am Sonntag (27. Mai) läuft er dann auch im FreeTV. Die Fans schwanken zwischen Vorfreude und Sorge.

Münster – Thiel, Boerne und ein Pinguin namens Sandy: Der neue Tatort "Schlangengrube" verspricht gute Unterhaltung. Doch die Sorgen der Fans sind groß: "Hoffentlich nicht wieder gezwungen lustig", schreibt Mo J. bei Facebook und spricht damit eine weit verbreitete Angst der Deutschen an. Denn nicht jeder Tatort aus der Domstadt hat in den vergangenen Jahren für Freude gesorgt. 

Das soll diesmal anders werden. Da sind sich die Kritiker einig, Die durften den Film nämlich schon sehen: "Oft genug wirkten die Drehbücher, als gelte es in erster Linie, für fröhliche Dialogduelle zwischen Jan Josef Liefers als blasiertem Rechtsmediziner Boerne und Axel Prahl als bodenständigem Hauptkommissar Thiel zu sorgen. Die Handlung war dann bloß Mittel zum Zweck. Schlangengrube findet dagegen den richtigen Mittelweg", schreibt der selbsternannte Fernsehfilm-Beobachter Rainer Tittelbach aus Bonn. 

Jan Josef Liefers freut sich schon auf die Premiere

Mit der Meinung bleibt er nicht alleine. Auch die Redaktion der Tatort-Fans aus der Domstadt selbst ist begeistert: "Wohl dosierter Klamauk und eine gut durchdachte Storyline machen diesen Krimi endlich wieder sehenswert", heißt es auf ihrer Internetseite

Kein Wunder also, dass die Fans schon in Vorfreude baden. Und das gilt nicht nur für die Münsteraner. "Könnte nicht jeden Sonntag Münster Tatort sein?", fragt Matthias D. auf Facebook. Doch die Begeisterung auch ihre Schattenseiten: "So ein Mist! In einer Woche ist schon alles vorbei!", schreibt Michael Z. mit einem Augenzwinkern und Claudia B. pflichtet ihm bei: "Ich freue mich auch schon. Leider der einzige in diesem Jahr aus Münster."

Ja, Sie sehen richtig: Boerne füttert Alberich.

Jan Josef Liefers jedenfalls freut sich schon – und die Fans machen gleich mit: "Euer Tatort ist fast der einzige, der noch sehenswert ist!", kommentiert Martina S. aus Keula in Thüringen. Der Schauspieler wird am Freitag auch bei der Premiere im Cineplex dabei sein und seine Fans persönlich begrüßen.

Auch der Allwetterzoo in Münster ist schon gespannt. Schließlich fanden die Dreharbeiten zum großen Teil in dem münsterischen Tierpark statt. Dabei ist auch dieses süße Video entstanden:

Axel Prahl wurde erneut zum Opfer von Identitätsklau – der Tatort-Münster-Star warnte seine Fans vor einem Fake-Profil in den sozialen Medien. 

Kommentare