Der msl24-Live-Ticker zu "Schlangengrube"

Nach dem Münster-Tatort ist vor dem Münster-Tatort

+
Tatort: Schlangengrube

Am Sonntagabend (27. Mai) kam endlich, worauf die Fans schon so lange gewartet haben: Der neue Tatort mit Boerne und Thiel aus der Westfalenmetropole. Um 20.15 Uhr ging's los, da wurde "Schlangengrube" im Ersten ausgestrahlt. Wir haben live von der Couch berichtet und die Zuschauerreaktionen eingefangen.

Die erste und letzte Folge in diesem Jahr ist gelaufen. Mehr Krimiaction aus der Domstadt wird es von Boerne und Thiel 2018 nicht geben. Da müssen die Fans schon auf den Wilsberg zurückgreifen. 

Kein Wunder also, dass sich Tausende Deutsche vor dem Fernseher versammelt haben. Denn die Erwartungen waren hoch: die Star-Ermittler, ein Pinguin und gleich zwei Leichen. Nun ist der Spaß vorbei. Wie die Zuschauer reagiert haben, verrät unser:

Couch-Ticker zum Nachlesen

21.42 Uhr: Das war's! Der Tatort ist vorbei. Das war Folge 33: "Schlangengrube".

21.39 Uhr: Ende Gelände: Der Vogel ist gerettet, aber niemand wurde verhaftet? Und wer hat jetzt die Frau und den Arzt getötet? Fragen über Fragen, aber keine Antworten. Ein offenes Ende beim Tatort - das hat es bislang auch noch nicht gegeben... Muss Thiel nur noch mit seinem Vater in den Urlaub und Staatsanwältin Klemm die sieben Nachbarskatzen verklagen. 

21.36 Uhr: "Jedes gerettete Tierleben ist es Wert!" Ach, deshalb der ganze Spaß? Um Tierleben zu retten, einen Zoo zu finanzieren und eine Dokumentation zu drehen? Na, von Logik haben die noch nichts gehört, oder?

21.35 Uhr: "Wen dem Tier irgendwas passiert, dann gnade Ihnen Gott!", da macht Thiel keine Witze. Puh, der Pinguin ist gerettet. 

21.32 Uhr: So, der Mann wird also gar nicht 40 Jahre alt. Er feiert nur seine "Wiedergeburt" nach einem tragischen Unglück. Das macht wenigstens halbwegs Sinn... Aber Pinguin im Kokusnusssud? Nä!

21.31 Uhr: Leezenliebe! Boerne und Thiel im Münsterstyle auf dem Rad unterwegs. 

21.30 Uhr: Als ob ein Pinguin im Zoo einfach so frei durch die Gegend marschiert. Aber das ließ sich vermutlich besser drehen. Und dann ist es auch noch Sandy: eine intelligente Pinguin-Dame, die Thiel sehr am Herzen liegt!

21.29 Uhr: Gefangen in der Kühlung. Mit einer toten Robbe. Namen Fridjof. Dem verstorbenen Tier aus dem Zoo. Da schließt sich doch allmählich der Kreis.

21.28 Uhr: Ein toter Pinguin? Da versteht das Internet KEINEN Spaß! Die zwei Leichen interessieren da schon gar keinen mehr.

21.26 Uhr: Der Heiler aus Brasilien, der Schlangengift als Heilung verabreichtet, starb an einem Schlangenbiss. Das klingt ja schon vertrauenswürdig.

21.25 Uhr: "Da bin ich sehr zufrieden. Besonders mit mir selbst!" Na, wer hätte das gedacht?!

21.22 Uhr: Zack, die nächste Leiche! Nach 67 Minuten Laufzeit. Jetzt ist auch Dr. Gremlich aus dem Zoo tot.

21.20 Uhr: Er hat also gelogen. Der Zoodirektor Dr. Schönweis hat also gerade ein Gewissen bekommen und sagt bei der Polizei aus. Der Verstorbenen wurde Schlangengift gespritzt. Angeblich sollte ihr das helfen. Da kommt direkt der nächste Verdacht auf.

21.17 Uhr: Schwester? Die Verstorbene hat eine Halbschwester? Und zwar die Fahrrad-Reparatur-Dame! Die würde natürlich alles erben, wenn das Testament verschwindet. Just saying.

21.15 Uhr: Und nun endlich: der berühmte Pinguinmarsch. Den gibt es nämlich wirklich und er kommt bei den Tierparkbesuchern immer richtig gut an!

21.14 Uhr: Aber doch nicht den Pinguin! Hat der Mann denn gar kein Herz? Da kann der sich 100 Mal entschuldigen... Und warum geht dieser Tierpflegerin eigentlich kein Licht auf. 

21.12 Uhr: Die Dreharbeiten zu dieser Café-Szene haben übrigens nicht in Münster, sondern im Kölner Zoo stattgefunden. Denn so einen tollen Ausblick hat man im Allwetterzoo in Münster leider nicht auf die Elefanten. Das fällt auch den Zuschauern auf.

21.10 Uhr: Allmählich kommen die Star-Ermittler dem Fall doch etwas mehr auf die Spur. Mit den Dreharbeiten von Henry Schlör hat auch das große Sterben im Zoo begonnen. 

21.08 Uhr: Awwww, Sandy! Endlich. Darauf haben die Zuschauer schon seit 55 Minuten gewartet. Im Interview erzählte Jan Josef Liefers am Freitag, dass Thiel auch heute noch häufig an die Dreharbeiten zurückdenkt. Er habe die Pinguin-Dame richtig ins Herz geschlossen.

21.07 Uhr: Die Wetten laufen bereits. Wer war denn nun der Mörder?

21.05 Uhr: "Lecker? Was ist das denn für ein Wort? Lecker, das ist ja so nichtssagend wie nett. Es soll originell sein!" Ohje, Boerne ist nicht von Alberichs Reaktion begeistert. Aber ganz abgeneigt ist sie ja wohl auch nicht. "Das können Sie ruhig hier lassen." Hat ihr wohl doch geschmeckt!

21.03 Uhr: War das etwa ein Flirtversuch? Thiel schien zumindest nicht ganz abgeneigt. 

21.02 Uhr: Thiel als Undercoveragent im Zoo? Das "Internet" ist nicht begeistert.

20.59 Uhr: Fun Fact: Schauspieler Claus Dieter Clausnitzer (Frank Thiel) läuft derzeit wirklich auf Krücken. Er hat sich das Sprunggelenk verletzt.

20.58 Uhr: 10.000 Euro für einen Vari auf dem Schwarzmarkt? Ja, da lohnt sich das nachzählen doch tatsächlich. Ermittlerin Nadeshda Krusenstern hat da wohl eine Spur entdeckt.

20.54 Uhr: Oooohooooh! Ein Testament taucht auf. Das kann nur Ärger geben. Und die angeblich temperamentlose Klemm ist not amused. Das Publikum hingegen schon...

20.53 Uhr: Wer nimm denn bitte regelmäßig Schlangengift? Das fragt sich nicht nur Thiel, sondern auch das Publikum. Übrigens: Die Webseite www.schlangengrube.org gibt es natürlich gar nicht.

20.51 Uhr: "Alberich, jetzt reden Sie doch nicht länger, als Sie selber sind." Boerne ist mal wieder auf Hochtouren!

20.50 Uhr: "Thiel ist genial", sagt Boerne. Ist er betrunken? 

20.50 Uhr: Er feiert seinen 40. Geburtstag? So sieht der aber nicht aus!

20.50 Uhr: Donnerschlag, da klaut er doch die Idee von Thiel. Lakritz im Schmorgericht. "Sowas fällt mir manchmal ein, einfach so." Pah.

20.49 Uhr: Er kann dem Gut geistig nachschmecken. Ja, ne. Ist klar.

20.47 Uhr: Das heißt jetzt also nicht mehr Metzgerei, sondern Meat-Shop. Aha.

20.45 Uhr: Eine neu Verdächtige taucht auf!

20.41 Uhr: Süß, die kleinen Äffchen. 

20.36 Uhr: Eine alte Seifenfabrik gibt es in Münster nicht. Dafür aber einen Zoo an der Sentruper Straße 315.

20.34 Uhr: Oh nein, muss Thiel etwas den Urlaub mit seinem Vater verschieben? Eine Woche Fahrradtour nach Amsterdam in die Niederlande. Der Grund: Käse und Matjes. Na klar! "Alles, was mein Vater an Holland so mag!"

20.30 Uhr: Auftritt der Staatsanwältin Ungewitter. Gespielt von Tessa Mittelstaedt, die vielen wohl auch aus dem Kölner Tatort bekannt ist. Aber klar ist nun: Klemm hat kein Temperament, denkt sie zumindest.

20.29 Uhr: Thiel hätte da noch etwas Lakritz drangehauen, an das "Opfer im Moor"-Gericht von Boerne.

20.28 Uhr: Streit zwischen Staatsanwältin Klemm und dem Opfer. Da kommt wohl langsam ein Motiv auf.

20.26 Uhr: Patsch, aus die Maus: Unglück oder Mord? Das ist nun die Frage.

20.25 Uhr: Die erste Leiche! Und das nach nur 10 Minuten.

20.24 Uhr: "Für einen Dialog sind die Gesprächsanteile doch sehr unausgewogen. Schmeckt eher wie ein Gespräch mit Ihnen. Eher wie ein Monolog." - "Für jemanden, der sich Tag und Nacht Fastfood reinstopft, führen Sie kulinarisch eine ganz schön krasse Lippe!"

20:22 Uhr: Chopin-Straße 54? Die gibt es in Münster gar nicht!

20.21 Uhr: Auftritt von der kettenrauchenden Staatsanwältin Klemm, die sich mit ihrer Nachbarin und den Katzen nicht soooo gut versteht.

20.19 Uhr: "Das Recht auf schlechten Geschmack habe ich mir hart erarbeitet, Thiel, nicht Sie!"

20.18 Uhr: Thiel und sein Vater wollen Urlaub machen? Richtig gehört. Bonding. 

20.18 Uhr: Auftritt von Thiel, dem "Einmal-Döner-mit-allem-Banausen!"

20.16 Uhr: Das wäre doch mal eine Show fürs Fernsehen: Boerne kocht. Den Zuschauern scheint es zu gefallen. Auf die ein oder andere Art und Weise.

20.15 Uhr: Baadaaa! Der Vorspann hat begonnen. Folge 33 aus Münster namens "Schlangengrube" läuft zum ersten Mal im FreeTV. Mit dabei: Axel Prahl und Jan Josef Liefers.

20.08 Uhr: Die Deutschen sind bereit, der Tatort kann endlich kommen. Derzeit läuft nur noch die Tagesschau mit Jan Hofer im Ersten. Aber in wenigen Minuten geht es los.

20.07 Uhr: Das muss sie wohl noch mal Neues machen.

19.55 Uhr : Erste Aufregung bei den Fans: Ein Gewitter zieht über Deutschland.

Unter dem Hashtag #Tatort und #MünsterTatort wird sich heute Abend auch ordentlich in den Sozialen Medien ausgelassen. Das haben die Fans bereits angekündigt. 

Erstmeldung

Münster - Das Bier steht bereit, die Chips ebenso. Es kann losgehen! Denn viele Deutsche, aber vor allem die Domstädter selbst, wollen wissen: Wie ist die neue Folge?  Im Vorfeld schwankte das Publikum heftig zwischen Aufregung und Sorge. Witzig soll es gerne sein, aber bloß nicht gezwungen lustig. 

Doch wie die Premiere am Freitagabend (25. Mai) im münsterischen Cineplex unter Beweis stellte, können die Fans getrost den Fernseher einschalten. Die Meinungen waren eindeutig: gute, kurzweilige Unterhaltung. Dass dann auch noch ein Pinguin mitspielt, setzte dem ganzen nur die Krone auf. 

Die Zuschauer klatschten und pfiffen vor Begeisterung, als der Abspann über die Leinwand lief. Wer noch einmal nachlesen will, wie die Vorführung war und welcher Star auf sich warten ließ, der findet hier unseren Bericht vom roten Teppich samt Fotostrecke. Und wer am Sonntagabend ordentlich angeben will, der sollte sich noch unsere sieben Fun Facts durchlesen. 

Für Wirbel sorgte in der vergangenen Woche auch ein Interview mit den beiden Star-Ermittlern. Die Zeitschrift "TV Movie" veröffentlichte ein Gespräch mit den beiden Schauspielern Axel Prahl und Jan Josef Liefers, dass es nie gegeben hat. Die Empörung bei den Fans ließ nicht lange auf sich warten. 

Axel Prahl wurde erneut zum Opfer von Identitätsklau – der Tatort-Münster-Star warnte seine Fans vor einem Fake-Profil in den sozialen Medien. 

Kommentare