Ermittlungen

18-Jährige am Bahnhof belästigt und begrapscht

Ein Bundespolizist rückt sich am Flughafen Frankfurt seine FFP-2 Maske zurecht.
+
Die Bundespolizei ermittelt nach einem Fall von sexueller Belästigung in Münster. (Symbolbild)

Am Hauptbahnhof in Münster wurde eine 18-Jährige Opfer einer Belästigung. Die Polizei nahm einen 31-Jährigen vorläufig fest

Münster – Die Bundespolizei hat Ermittlungen gegen einen 31-Jährigen aufgenommen. Der Mann aus Münster belästigte eine Frau (18) auf dem Bahnhofsvorplatz. Die Beamten konnten den Verdächtigen kurz nach der Tat noch nahe des Hauptbahnhofes stellen.

Stadt:Münster
Einwohner:314.319
Bundesland:NRW

Münster: Fremder Mann belästigt und betatscht 18-Jährige am HBF

Am Sonntag (18. April) gegen 21.30 Uhr hielt sich die junge Frau aus Steinfurt vor dem Hauptbahnhof in Münster in Begleitung eines Bekannten auf. Dieser fragte den ihm unbekannten 31-Jährigen und dessen Begleitung nach einer Zigarette, doch dabei wandte sich der Fremde plötzlich der 18-Jährigen zu.

„Er griff ihr unvermittelt an die Brust, küsste ihren Hals und forderte sie auf, mit ihm intim zu werden“, berichtet die Bundespolizei zu dem Vorfall in Münster. Die Frau und ihr Begleiter forderten den Mann auf, aufzuhören, die 18-Jährige wich auch vor ihm zurück. Doch der 31-Jährige begrapschte die junge Frau erneut an der Brust und bot ihr an, einen Joint mit ihr zu rauchen. Daraufhin flüchtete die Steinfurterin mit ihrem Bekannten.

Münster: Ermittlungen wegen Belästigung gegen 31-Jährigen eingeleitet

Die Geschädigte wandte sich an Mitarbeiter der DB-Sicherheit und berichtete ihnen von dem Vorfall. „Beamte der Bundespolizei stellten den Beschuldigten am Taxistand und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung gegen ihn ein“, heißt es dazu weiter. Auf der Wache in Münster fanden die Beamten dann eine kleine Menge Marihuana und zwei bereits angerauchte Joints in den Taschen des 31-Jährigen. Erst vor Kurzem war es zu einem weiteren Fall im Münsterland gekommen. In einem Zug von Rheine nach Münster hatte sich ein Mann vor einer Frau entblößt. Als der Zug jedoch sein Ziel erreicht hatte, ergriff der Täter die Flucht.

Auch interessant

Kommentare