Vom Auto übersehen

22-jähriger Radfahrer beim Abbiegen von Auto erfasst und schwer verletzt

+
Der Radfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. (Symbolbild)

Schon wieder ein schwer verletzter Radfahrer! In Münster kommt es immer wieder zu Unfällen mit abbiegenden Autos und LKW.

Münster – Erneut hat es in Münster einen schwereren Unfall beim Abbiegen gegeben. Bereits am Mittwochabend hatte ein PKW-Fahrer den 22-Jährigen mit seinem Fahrrad schlichtweg übersehen. 

Der Mann aus Warendorf war mit seinem Auto auf dem Hohenzollernring in Richtung Wolbecker Straße unterwegs. Als er in die Manfred-von-Richthofen-Straße abbog, erfasste sein Fahrzeug den 22-jährigen Fahrradfahrer aus Münster.

Radfahrer aus Münster muss schwer verletzt ins Krankenhaus

Der Fahrradfahrer wurde von Rettungskräften versorgt und in ein Krankenhaus in Münster gebracht, wo der schwer verletzte junge Mann weiter behandelt wurde. 

Beim Abbiegen vom Hohenzollernring in die Manfred-von-Richthofen-Straße erfasste das Auto den Radfahrer.

Immer wieder Unfälle beim Abbiegen in Münster

Der schlimme Unfall am Mittwochnachmittag auf dem Hohenzollernring ist kein Einzelfall. Immer wieder kommt es in Münster zu Abbiege-Unfällen, bei denen die Fahrradfahrer teils schwer verletzt sind. Die Unfallursache ist in den meisten Fällen eine Unaufmerksamkeit der Auto- oder LKW-Fahrer, die die Radfahrer zu spät oder gar nicht sehen.

Am Bremer Platz in Münster kam es kürzlich zu einer Festnahme im Drogenmilieu. Ein polizeibekannter Drogendealer wurde verhaftet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare