Verkehrsbehinderungen bei Münster

Unfall auf A1: Stau auf mehreren Kilometern

Nach einem Unfall auf der A1 bei Muenster entstanden am Donnerstag mehrere Kilometer Stau. (Symbolbild)
+
Nach einem Unfall auf der A1 bei Münster entstanden am Donnerstag mehrere Kilometer Stau. (Symbolbild)

Nach einem Unfall auf der A1 bei Münster müssen Autofahrer derzeit geduldig sein: Rund 8 Kilometer Stau bildeten sich nach dem Zusammenstoß. Wie es dazu kam, ist bislang noch unklar.

  • Unfall auf A1 bei Münster
  • Acht Kilometer Stau 
  • Ursache unklar 

Münster – Auf der Autobahn A1 kam es am Donnerstagnachmittag (4. Juli) zu einem Zusammenstoß mit Folgen für andere Verkehrsteilnehmer. Da die Unfallstelle scheinbar schwer passierbar war – möglicherweise wegen auf der Fahrbahn liegenden Fahrzeugteilen – bildete sich schnell ein langer Rückstau.

Derzeit hat sich auf der A1 in Richtung Münster bereits ein Stau mit einer Länge von rund acht Kilometern bis zur Anschlussstelle Greven gebildet. 

Unfall auf A1 bei Münster: Hergang noch unklar

Wie genau es zu dem Unfall, bei dem niemand verletzt wurde, kam, ist bislang noch unklar. Die Polizei Münster konnte am frühen Abend keine Angaben zu dem Geschehen machen. Gesperrt müsse die A1 den Angaben nach nicht werden. 

Nur einen Tag zuvor war die Feuerwehr auf der A1 im Einsatz gewesen: Ein Lkw hatte während der Fahrt Feuer gefangen. Erst kürzlich kam es auf der A1 bei Münster zu einem schweren Unfall: Dabei wurden zwei Frauen schwer verletzt. Eine von ihnen hatte zu spät gebremst. 

Bei einem Zusammenstoß mit tragischen Folgen starb kürzlich ein Lkw-Fahrer – die A1 musste nach dem Unfall gesperrt werden. Ebenfalls tragisch endete ein anderer Unfall auf der Autobahn: Ein Motorradfahrer kollidierte auf der A1 bei Münster mit einem Lkw. Der Mann verstarb. 

Kürzlich kam es auf der Autobahn zu einem weiteren Unfall: Ein brennendes Auto auf der A43 bei Nottuln löste einen Zusammenstoß aus. Dabei wurden unter anderem zwei Kinder verletzt. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare