Verkehrslage

Unfall auf A1! Stau auf mehreren Kilometern

Erneut kam es auf der A1 bei Münster zu einem Unfall. In der Folge kommt es zu Stau und Verzögerungen. Wir berichten aktuell.

+++ Artikel zum Unfall auf der A1 bei Münster aktualisieren +++

Update: 29. Oktober, 11.11 Uhr. Der Stau auf der A1 bei Münster scheint sich so langsam wieder aufzulösen. Derzeit herrscht zwischen den Anschlussstellen Hamm-Bockum/Werne und Münster-Hiltrup stockender Verkehr auf mehreren Kilometern. Dort soll es einer Meldung des WDR zufolge am Vormittag zu einem Unfall gekommen sein. Nähere Details sind derzeit noch nicht bekannt. Wir berichten weiter.

Stadt:Münster
Einwohner:315.293
Bundesland:NRW

Unfall auf A1 bei Münster – Stau auf mehreren Kilometern

Erstmeldung: 29. Oktober, 10.57 Uhr. Münster – Auf der Autobahn 1 ist es am Donnerstagvormittag (29. Oktober) zu einem Unfall gekommen. In Fahrtrichtung Münster kommt es deshalb momentan zu Stau auf mehreren Kilometern. Bisher hat die Polizei noch keine Angaben zu dem Vorfall bekannt gegeben. Es ist also noch unklar, was auf der A1 passiert ist und vielleicht Menschen zu Schaden gekommen sind.

Unfall auf A1 bei Münster-Hiltrup: Stau und Verzögerung

Laut dem WDR staut sich der Verkehr aktuell zwischen Münster-Hiltrup und Hamm-Bockum/Werne auf etwa sieben Kilometern. Autofahrer müssen mit 20 Minuten Verzögerung rechnen. Ob auf der A1 in Richtung Münster eine Sperrung eingerichtet wurde, ist ebenfalls noch nicht bekannt. Wir berichten weiter.

Auf der A1 bei Münster herrscht Stau nach einem Unfall.

Nur einen Tag zuvor war es auf der Autobahn bereits zu einem schweren Unfall gekommen: Bei einem Crash auf der A1 bei Münster war ein Säugling von der Rückbank des Unfallwagens geschleudert worden. Das acht Monate alte Baby hatte weder in einem Kinderwagen gesessen, noch war es angeschnallt gewesen. Es wurde bei der Kollision schwerstverletzt. Auch die vier weiteren Insassen des Wagens erlitten schwere Verletzungen.

Rubriklistenbild: © Boris Roessler/dpa

Auch interessant

Kommentare