Rettungseinsatz bei Münster

Stau nach Unfall auf A1: Mehrere Verletzte an Baustelle

Am frühen Montagmorgen hat sich auf der A1 ein Unfall ereignet. Die Polizei musste die Autobahn bei Münster in eine Fahrtrichtung komplett sperren.

Update: 19. Oktober, 14.23 Uhr. Die Sperrung auf der A1 wurde wieder aufgehoben. Die Polizei hat nun bekanntgegeben, wie es zu dem Unfall kam. Um 7.55 Uhr reagierte ein 31-Jähriger zu spät, als der Verkehr in einer Baustelle in Richtung Münster stockte. Er prallte mit seinem Wagen gegen einen vorausfahrenden VW.

Durch den heftigen Aufprall stieß dieser wiederum gegen einen Hyundai und dieser seitlich gegen einen Lkw. Der 31-jährige Auslöser des Unfalls sowie die Fahrerin des Hyundai wurden bei der Kollision auf der A1 verletzt. Die Autobahn musste anschließend mehrere Stunden gesperrt werden, was zu längerem Stau im Berufsverkehr in Richtung Münster führte.

Update: 19. Oktober, 9.53 Uhr. Noch immer dauern die Bergungsarbeiten nach dem schweren Unfall auf der A1 an. Die noch gesperrte Fahrbahn bei Münster konnte von der Polizei noch nicht freigegeben werden. Mittlerweile hat sich der Stau ein wenig aufgelöst und es herrscht nur noch stockender Verkehr auf einer Länge von vier Kilometern.

Bei dem Unfall am Morgen wurden wohl mehrere Personen verletzt, wie eine Polizeisprecherin auf Anfrage mitteilte. Wie es zu der Kollision auf der A1 bei Münster kam ist noch unklar. Wir berichten weiter.

Schwerer Unfall auf A1 bei Münster: Mehrere Verletzte

Update: 19. Oktober, 9.50 Uhr. Der Stau auf der A1 am Montagmorgen hat erhebliche Auswirkungen auf den Berufsverkehr. Mittlerweile hat sich ein Stau auf zehn Kilometern länge gebildet, der sich auf der Autobahn zwischen Hamm-Bockum und Münster-Hiltrup erstreckt. Auf der Fahrbahn in Richtung Bremen ist derzeit nur ein Fahrstreifen frei. Autofahrer werden gebeten, den Bereich zu umfahren. Ab Hamm-Bockum führt eine Umleitung über die U81 und die U83. Wir berichten weiter.

Update: 19. Oktober, 9.14 Uhr. Erneut hat es auf der Autobahn bei Münster gekracht. Wie die Polizei mitteilt, kam es am frühen Montagmorgen (10. Oktober) zu einem Unfall auf der A1 in Fahrtrichtung Bremen. Ersten Erkenntnissen zufolge soll es mehrere Verletzte geben.

Die A1 ist derzeit zwischen Münster-Hiltrup und Ascheberg in Richtung Bremen komplett gesperrt. Derzeit bildet sich Stau auf einer Länge von knapp vier Kilometern. Wie lange die Sperrung andauern wird und wie es zum Unfall kam, ist derzeit noch unklar.

Update: 9. Oktober, 10.38 Uhr. Wie die Polizei Münster soeben bekannt gab, wurde die Sperrung der A1 bei Hiltrup wider aufgehoben. Der Weg in Fahrtrichtung Dortmund ist daher wieder frei. Am Freitagmorgen hat sich ein Unfall ereignet, bei dem drei Personen verletzt wurden. Zum genauen Hergang gibt es bislang noch keine Informationen. Wir berichten weiter.

Stau nach Unfall auf A1 bei Münster

Update: 9. Oktober, 8.50 Uhr. Der Rettungseinsatz auf der A1 dauert weiter an. Wie die Polizei Münster mitteilt, waren bei dem Unfall am Freitagmorgen drei Fahrzeuge beteiligt. Drei Personen sollen nach ersten Erkenntnissen verletzt worden sein. Genauere Details sind derzeit noch nicht bekannt. Ein Fahrstreifen ist auf der Autobahn bei Münster in Richtung Dortmund noch gesperrt. Mittlerweile beträgt der Stau nur noch zwei Kilometer.

Update: 9. Oktober, 8.20 Uhr. Mittlerweile hat sich auf der A1 zwischen Münster-Nord und Hiltrup ein Stau von vier Kilometern Länge gebildet. Autofahrern wird geraten, für den Fernverkehr den Umweg über die A43 zu nehmen. Die Autobahn ist in Richtung Dortmund mittlerweile wieder auf einem Fahrstreifen befahrbar. Bis etwa 9 Uhr soll die Sperrung nach dem Unfall dauern.

Unfall auf A1 bei Münster: Autobahn gesperrt

Erstmeldung: 9. Oktober, 8.13 Uhr. Münster – Ein Rettungseinsatz auf der A1 beschäftigt derzeit Notärzte und Polizei. Gegen 7.33 Uhr hat es auf der Autobahn bei Münster gekracht. Nach ersten Informationen sollen mehrere Fahrzeuge beteiligt sein.

OrtMünster
Einwohner315.293
BundeslandNRW

A1 bei Münster: Drei Verletzte bei Unfall

Wie eine Polizeisprecherin auf Anfrage mitteilt, sind bei dem Unfall auf der A1 bei Münster vermutlich drei Personen verletzt worden – zwei von ihnen schwer. Die Autobahn musste bei Hiltrup in Richtung Dortmund für die Unfallaufnahme komplett gesperrt werden.

Die Polizei rät Autofahrern, den Bereich rund um die A1 bei Münster zu umfahren, da die Sperrung vermutlich bis 9 Uhr andauern wird. Es hat sich mittlerweile schon Stau von einem Kilometer Länge gebildet, der sich in den kommenden Minuten womöglich noch verlängern wird. Ein Rettungshubschrauber musste nach derzeitigem Stand nicht angefordert werden. Erst kürzlich musste die A43 bei Münster nach einem schweren Unfall gesperrt werden.

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner/dpa

Auch interessant

Kommentare