Im Süden Münsters

Bauarbeiten in den Osterferien: Hier gibt's bald freie Fahrt für Radfahrer

+
In den Osterferien soll der Bürgersteig am Düesbergweg abgesenkt werden und ein Radweg auf der Fahrbahn entstehen.

Freie Fahrt auf der Straße: Nach den Osterferien können Münsteraner mit ihrer Leeze auf dem Düesbergweg fahren. Es werden zudem noch weitere Arbeiten auf der Straße nötig.

Münster – Noch müssen Fahrradfahrer auf dem Düesbergweg einen Radweg benutzen – das soll sich nach den Osterferien jedoch ändern. Dann wird nämlich die Radwegbenutzungspflicht für die Straße im Geistviertel aufgehoben.

Auf Höhe der Feuerwehrwache wird der Bordstein in Richtung Kappenberger Damm abgesenkt. Die Fahrbahn ist somit auch für Fahrradfahrer frei. Der Radweg kann jedoch auch weiterhin benutzt werden, teilt die Stadt Münster in einer Pressemitteilung mit. Dies gilt auch für Lastenfahrräder, deren Kauf die Stadt Münster subventioniert.

Münster: Arbeiten am Düesbergweg während der Ferien

Ebenfalls abgesenkt wird der Bordstein auf der südlichen Seite der Straße, kurz vor der Ampelkreuzung Düesbwegweg/Hammer Straße. Eine Rotmarkierung in Höhe des Clemenshospitals soll entstehen, damit Autofahrer auf Fahrradfahrer in Münster aufmerksam werden.

Der komplette Düesbergweg soll in den Osterferien für Radfahrer flottgemacht werden.

Schäden am Düesbergweg in Münster entdeckt

Parallel dazu werden während der Osterferien auch Kanalarbeiten erledigt. Nachdem der Düesbergweg bereits 2016 saniert wurde, sind bei einer sogenannten "Kamerabefahrung" weitere Schäden an der Kanalisation festgestellt worden. Da sich die Straße in Münster in einem Wasserschutzgebiet befindet, müssen die Schäden schnellstmöglich beseitigt werden.

Jedoch muss der Düesbergweg nicht erneut aufgerissen werden – die Straße wird für den Verkehr daher weiterhin in beide Richtungen befahrbar sein. Das Amt für Mobilität und Tiefbau in Münster bittet die Verkehrsteilnehmer, sich auf die veränderte Situation einzustellen.

Auch interessant

Kommentare