Polizei ermittelt in Münster

Jugendlicher sitzt mit 15-Jähriger auf Parkbank – dann wird er zusammengeschlagen

Zu einem brutalen Vorfall kam es vor Kurzem in Münster. Ein Jugendlicher saß mit einer 15-Jährigen auf einer Parkbank. Plötzlich tauchten zwei Männer auf und schlugen zu.

  • Prügel-Attacke hinter dem Bahnhof in Münster
  • Zwei Männer schlagen grundlos auf 16-Jährigen ein
  • Polizei bittet um Zeugenhinweise zur Tat

Münster – Nach einer Attacke auf der Engelenschanze ermittelt jetzt die Polizei. Am vergangenen Mittwoch (23. Oktober) saß ein 16-Jähriger mit seiner ein Jahr jüngeren Begleitung auf einer Parkbank an der Grünfläche, die sich in der Nähe des Bahnhofs befindet. Zu einer brutalen Attacke kam es in der Region: Ein 19-Jähriger wurde auf dem Heimweg im Kreis Steinfurt von einem Fremden angegriffen. Der Mann schlug ihm ins Gesicht.

Gegen 23.20 Uhr kamen zwei Männer auf die Jugendlichen zu und forderten sie auf, die Parkbank zu verlassen und wegzugehen. Vollkommen unvermittelt schlugen die beiden Täter aus Münster dann auf den Jugendlichen ein, bis er auf dem Boden lag. Ein ähnlicher Vorfall hat sich am selben Tag in Greven ereignet. Dort traten sogar drei Männer auf ihr Opfer ein.

Münster: Polizei sucht nach den beiden Schlägern

Der 16-Jährige wurde bei der Attacke verletzt. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls, um die beiden Täter zu ermitteln. Hinweise werden unter 0251/27 50 entgegengenommen. Die Schläger aus Münster konnten wie folgt beschrieben werden:


Täter 1

er war knapp 25 Jahre alt

hatte eine südländische Erscheinung

schlanke Statur

war etwa 1,75 Meter groß

er trug einen Ziegenbart

hatte einen roten Pulli an

Täter 2

er war etwa 25 Jahre alt

hatte eine südländische Erscheinung

schlanke Statur

war schwarz gekleidet

Auch in diesem Fall ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung: Ein 23-Jähriger wurde bei einem Überfall in Münster geschlagen und ausgeraubt. Das Opfer wurde dabei verletzt. Brutal ging es auch neulich an einer Bushaltestelle zu: Dort wurde einem 19-Jährigen in Münster der Kopf gegen die Straße gerammt. Zuvor kam es zu Wortgefechten zwischen den beiden Partien.

In der Domstadt kam es erneut zu einem Überfall: Ein Trio raubte in Münster eine Postfiliale aus. Die Täter flohen mit einem Kinderwagen. Erneut kam es zu einem Raubüberfall: Ein Zehnjähriger wurde in Hörstel (Kreis Steinfurt) verprügelt und ausgeraubt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare