Unfall in Münster

Bus prallt gegen Ampel: Zehn Menschen verletzt

Bei einem Unfall in Muenster wurden mehrere Menschen verletzt – einige von ihnen wurden ins Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)
+
Bei einem Unfall in Münster wurden mehrere Menschen verletzt – einige von ihnen wurden ins Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)

Zehn Menschen wurden bei einem Unfall in Münster verletzt: Ein Gelenkbus war plötzlich von der Straße abgekommen. Nun ermittelt die Polizei.

  • Ein Bus kam in Münster von der Straße ab
  • Es kam zur Kollision mit einem Ampelmast
  • Dabei wurden insgesamt zehn Menschen verletzt

Münster – Zahlreiche Menschen wurden bei einem Unfall in der Domstadt verletzt: Ein 58-Jähriger fuhr am Mittwoch (4. Dezember) einen Gelenkbus auf der Hülshoffstraße im Stadtteil Nienberge. Dann wurde es plötzlich gefährlich. 

Münster: Bus kommt von der Straße ab und prallt gegen Ampel

Der Busfahrer kam in Höhe der Isolde-Kurz-Straße aus ungeklärter Ursache von der Straße ab. Dort prallte das Fahrzeug gegen eine Ampel. Durch den heftigen Aufprall in Münster wurden neun Fahrgäste verletzt – diese befinden sich im Alter zwischen 14 und 75 Jahren. Ein ähnlicher Unfall hatte tragische Folgen: Ein Mann aus dem Kreis Warendorf raste mit seinem Auto gegen eine Ampel. Er starb noch im Fahrzeug.

Auch der Fahrer erlitt bei dem Unfall in Münster Verletzungen. Drei Menschen wurden nach der Erstversorgung vor Ort mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Durch die Kollision wurde der Gelenkbus stark beschädigt und musste von einem Unternehmen abgeschleppt werden. Nach einem weiteren Bus-Unfall in der Region gab es vor wenigen Wochen vier Schwerverletzte: Das Fahrzeug war in Senden auf ein Auto gekippt

Nach Unfall in Münster: Straße für mehrere Stunden gesperrt

Die Hülshoffstraße musste nach dem Unfall in Münster für fast vier Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Erst gegen 19 Uhr konnte die Straße im Unfallbereich wieder befahren werden – bis dahin war die Polizei damit beschäftigt, den Hergang zu klären. Wieso der 58-Jährige ursprünglich von der Straße abkam, muss noch ermittelt werden. 

Kürzlich kam es in der Nähe von Münster zu einem ähnlichen Unfall: Weil ein Auto einen Bus in Havixbeck ausbremste, wurde eine Schwangere verletzt – sie stürzte zu Boden. Nach Zeugen suchte die Polizei in diesem Fall: Ein Fußgänger geriet in Münster unter einen Bus – der 35 Jahre alte Mann wurde schwer verletzt. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare