OP-Säle geschlossen

Coronavirus-Ausbruch in Uniklinik: Acht Mitarbeiter infiziert – Operationen verschoben

Sieben OP-Säle im UKM müssen geschlossen werden. Mehrere Mitarbeiter hatten sich mit dem Coronavirus infiziert. Das hat Konsequenzen für die Operationen in Münster.

Münster – Sieben Operationssäle im Uniklinikum Münster wurden nach mehreren positiven Corona-Befunden geschlossen. Die infizierten Mitarbeiter waren alle im Bereich des Zentral-OPs tätig. Die Maßnahme dient dem Schutz der Patienten und der Angestellten.

StadtMünster
Bevölkerung310.039
BundeslandNRW

Münster: OP-Säle wegen Coronavirus im UKM geschlossen

Acht Mitarbeiter aus unterschiedlichen Bereichen der Klinik in Münster haben sich mit dem Coronavirus angesteckt. Die Personen, die bei der Arbeit mit ihnen in Kontakt gekommen sind, wurden vorsorglich in Quarantäne gesteckt. Bei ihnen wurden bereits Tests angeordnet. Bevor die Angestellten nicht zwei Mal negativ getestet wurden, dürfen sie nicht ins UKM zurückkehren.

Aus Vorsicht vor dem Coronavirus wurden außerdem die sieben OP-Säle in Münster geschlossen, in denen die Infizierten tätig waren. Erst in zwei Wochen dürfen sie wieder benutzt werden. Deshalb müssen einige Operationen, die bereits geplant waren, nun ausfallen oder verschoben werden. Das Personal des UKM konzentriert sich jetzt vorerst auf medizinische Notfälle.

Coronavirus im Uniklinikum Münster: Keine Gefahr für Patienten

Durch die Maßnahme hat die Klinikleitung in Münster sichergestellt, dass sich das Coronavirus nicht weiter ausbreiten kann. „Eine Gefährdung von Patienten kann zum jetzigen Zeitpunkt ausgeschlossen werden“, schreibt das UKM in einer Mitteilung. Wo die Mitarbeiter sich ursprünglich infiziert hatten oder wie es ihnen geht, ist nicht bekannt.

Im UKM fallen mehrere Mitarbeiter nach einem Corona-Ausbruch aus. (Symbolbild)

Seit Montag (2. November) ist Münster wieder im Lockdown. Seitdem ist die Zahl der Infektionen auf 100.000 Einwohner gerechnet leicht zurückgegangen. Alle weiteren aktuellen Nachrichten zum Coronavirus in Münster lesen Sie in unserem Newsticker. Zudem ergriffen die Behörden in der Domstadt in einer anderen Angelegenheit strikte Maßnahmen: Nachdem Querdenker vor Schulen in Münster Corona-Proteste angekündigt hatten, ließ die Stadt Kontrollen auf den Schulwegen durchführen.

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare