Ermittlungen nach Unfall in Münster

Ford-Fahrer erfasst 10-Jährigen und beschimpft ihn

Ein Zehnjaehriger wurde in Muenster von einem Autofahrer erfasst und verletzt liegen gelassen. (Symbolbild)
+
Ein Zehnjähriger wurde in Münster von einem Autofahrer erfasst und verletzt liegen gelassen. (Symbolbild)

Nach einem Unfall, bei dem ein Zehnjähriger verwickelt war, ermittelt die Polizei Münster. Der Junge wurde von einem Auto erfasst – der Fahrer stieg danach aus und beschimpfte den Schüler.

  • Kind in Unfall in Münster verwickelt
  • Junge wurde von einem Autofahrer erfasst
  • Verursache beschimpfte danach den Zehnjährigen

Münster – Im Stadtteil Hiltrup ereignete sich am Dienstag (3. Dezember) ein Unfall im Bereich Osttor/ Immenkamp: Ein Ford-Fahrer kam vom Parkplatz eines Imbisses auf die Straße Osttor, als er einen Zehnjährigen übersah, der mit seinem BMX-Rad unterwegs war.

Münster: Autofahrer erfasst Kind

Der unbekannte Fahrer erfasste den Jungen und stieß mit dessen Vorderrad zusammen. Zwar konnte das Kind rechtzeitig von seinem Fahrrad abspringen, er kam jedoch so unglücklich mit seinem Fuß auf, dass er sich bei dem Unfall in Münster leicht verletzte.

Gegenüber der Polizei gab der Zehnjährige später an, dass der Mann danach aus seinem Auto ausgestiegen sei und anfing, ihn zu beschimpfen und zurechtzuweisen. Anstatt sich um das verletzte Kind zu kümmern, flüchtete der Fahrer vom Unfallort in Münster-Hiltrup.

Polizei Münster fahndet nach älterem Autofahrer

Jetzt wird nach dem Mann gesucht. Der Zehnjährige beschrieb den Flüchtigen als einen älteren Herren mit grauen, lockigen Haaren. Er trug zudem einen Bart und fuhr einen dunkelgrünen Ford. Zeugen, die Hinweise zum Unfall am Osttor, wo die Polizei Münster vor einiger Zeit einen frisch operierten Mofafahrer stoppten, machen können, werden gebeten sich unter der Nummer 0251/27 50 zu melden.

Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich erst kürzlich in der Domstadt: Ein Autofahrer fuhr in Münster einer Elfjährigen über den Fuß. Danach flüchtete der Mann. Derweil wird auch nach einem flüchtigen Radfahrer gefahndet, der vor Kurzem in Münster einen 5-Jährigen nach einem Unfall erst anschnauzte und danach zurückließ.

Zudem wurde kürzlich erneut ein Kind im Straßenverkehr verletzt: Ein Neunjähriger wurde in Münster von einem Auto erfasst, der Junge erlitt schwere Verletzungen. Als seine Mutter am Unfallort eintraf, erlitt sie einen Schock. Zudem ereignete sich ein Unfall in Münster, bei dem ein Auto in Brand geriet. Die Polizei sperrte die Straße komplett in beide Fahrtrichtungen.

Schwer verletzt wurde neulich ein Mädchen bei einem Unfall. Die Achtjährige wurde in Münster von einem Auto erfasst.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare