Zwei Buslinien betroffen

"Fridays for Future": Demonstration sorgt für Verkehrseinschränkungen

+
Eine Demonstration am Freitag sorgt für Verkehrseinschränkungen.

Busumleitung am Freitag: Wegen einer Demonstration in der Innenstadt von Münster kommt es tagsüber zu Verkehrseinschränkungen. 

Münster – Erneut werden am Freitag (26. April) zahlreiche Schüler und Studenten auf die Straße gehen – dieses Mal allerdings in den Ferien. Aufgrund der Klima-Demo "Fridays for Future" kommt es in der Innenstadt zu Verkehrseinschränkungen. 

Ab 9 Uhr bis voraussichtlich 15 Uhr fahren die Linien 1 und 9 nicht über den Prinzipalmarkt. Die Busse werden in beide Richtungen zwischen dem Bült und der Wilhemstraße / Steinfurter Straße über die Münzstraße umgeleitet. Am 26. Juli plant Fridays for Future eine 24-Stunden-Mahnwache in Münster.

Münster: Einige Haltestellen werden nicht angefahren

Die Haltestellen Prinzipalmarkt, Domplatz, Aegidiimarkt, Picassomuseum, Krummer Timpen und Schlossplatz können deshalb von den beiden Buslinien nicht angefahren werden. Sollte es durch die Demonstration zu weiteren kurzfristigen Einschränkungen kommen, informieren die Stadtwerke Münster darüber auf ihrer Webseite.  

Zwei Buslinien müssen am Freitag umgeleitet werden.

Übrigens laden die Aktivisten am Freitag (20. September) zu einer Großdemo ein: Unter dem Motto "10.000 fürs Klima" veranstalten die "Fridays For Future"-Schüler erneut einen Protest. Sie wollen die kritische Masse auf die Straße bringen. Zeitgleich findet in Münster übrigens auch der "Park(ing) Day" statt, der zahlreiche Autos aus dem Hansaviertel verbannt. 

Aufgrund von drei Veranstaltungen ist ein Verkehrschaos Ende September unvermeidbar: Die Polizei Münster warnt vor Sperrungen und Stau

Auch interessant

Kommentare