Attacke in Fußgängerzone

Geschlagen und getreten: Bettler greifen Passanten an

+
Brutal endete ein Wortgefecht zwischen Passanten und Bettlern in der Innenstadt. (Symbolbild)

Mit Schlägen und Tritten endete ein Wortgefecht zwischen Passanten und Bettlern: Die Fußgänger wollten eine Beleidigung nicht auf sich sitzen lassen – dann wurden sie eingekreist. 

  • Attacke in Münster
  • Mann verletzt
  • Mehrere Personen gesucht 

Münster – Zwei Männer wurden am Donnerstag in Bahnhofsnähe angegriffen: Sie passierten um 22 Uhr eine Gruppe Bettler in der Windthorststraße, als diese sie plötzlich beleidigten. Daraufhin entstand ein Wortgefecht, wie msl24.de* berichtet. 

Die Bettler bildeten einen Kreis um die beiden Passanten und fingen an, den 54-Jährigen zu schlagen und traten auf ihn ein – er wurde dadurch leicht verletzt. Erst als sein Begleiter eingriff, flüchteten die Täter in Richtung Von-Steuben-Straße in Münster. 

Münster: Polizei fahndet nach Tätern

Nach der Attacke sucht die Polizei nach den Tätern. Die Opfer beschrieben einen der Angreifer als etwa 1,90 Meter groß, von schlanker Statur und dunkler Hautfarbe. Er hat dunkles, lockiges Haar, das an den Seiten kurz geschnitten ist und ist, wie seine Begleiter, von "nordafrikanischem" Typ. Zeugen, die die Auseinandersetzung am Bahnhof in Münster bemerkt haben, werden gebeten, sich bei den Beamten zu melden: 0251/27 50. 

Bei einem Überfall auf eine Tankstelle in Münster wurde ein Mann mit mehreren Waffen bedroht – die Polizei fahndet derzeit nach den Tätern. Ebenfalls sind die Beamten auf der Suche nach einem auffälligen Mann: Ein "Lockenkopf" überfiel in Münster einen Blumenladen

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Auch interessant

Kommentare