Neues Konzept des Investors vorgestellt

Kein Hafencenter in Münster! Markthalle soll ins Viertel kommen

Im Hafenviertel in Münster soll bald eine Markthalle entstehen
+
Im Hafenviertel in Münster soll bald eine Markthalle entstehen

Das ewige Thema "Hafencenter" scheint sich wohl erledigt zu haben. Der Investor hat ein neues Konzept vorgelegt, das von der Stadt Münster begrüßt wird.

  • Hafencenter in Münster vor dem Aus
  • Investor legt ein neues Konzept für das Hafenviertel vor
  • Stadt begrüßt die neuen Pläne

Münster – Dass das seit Jahren geplante, jedoch nie fertig gestellte Hafencenter vor dem Aus steht, war bereits seit einigen Wochen abzusehen. Die Grünen hatten dem Vorhaben in Münster eine Absage erteilt. Sie wollen keinen weiteren großen Supermarkt in der Stadt. Jetzt kommt Bewegung in die Sache.

Der Investor Stroetman hat nun seine Pläne überarbeitet und ein neues Konzept für das Viertel in Münster präsentiert. Maßgeblich entscheidend für die Kehrtwende waren auch die öffentlichen Debatten, die in den vergangenen Monaten rund um das Thema Hafencenter entstanden sind.

Markthalle in Münster? Investor legt konkrete Pläne vor

Der neue Plan des Investors sieht nun eine Markthalle vor, die das bestehende Angebot des Einzelhandels im Hafenviertel in Münster ergänzen soll, teilte die Stadt am Dienstag (3. Dezember) mit. So soll für die Bürger ein Nahversorgungsangebot mit verschiedenen Marktständen geschaffen werden, bei dem die Waren auch vor Ort probiert werden können. So sollen neben einem Käse-, einem Wein- sowie einem Fischmarkt auch eine eigene Hafenbäckerei sowie ein Coffee-Truck entstehen.

Für dieses Konzept hatte sich bereits die SPD in jüngster Vergangenheit stark gemacht. Wichtig sei es für die Sozialdemokraten gewesen, eine Lösung zu schaffen, die von den Menschen im Hafenviertel akzeptiert wird und dabei auch die Verkehrsproblematik für das Viertel in Münster berücksichtigt. Dies könnte nun mit der geplanten Markthalle vereint werden.

So soll das Konzept für die Markthalle in Münster aussehen.

Münster: Leidiges Thema "Hafencenter" soll bald ein Ende finden

Die CDU Münster begrüßte das neue Konzept und konnte sich dabei einen Seitenhieb gegen den Koalitionspartner nicht verkneifen. "Die SPD will im Gegensatz zu den Grünen keine Bauruinenpartei sein", kommentierte CDU-Fraktionschef Stefan Weber die Haltung der Grünen, die sich gegen das Hafencenter gestellt hatten.

Am 11. Dezember soll das Konzept im Rat vorgelegt werden. Dann soll der neue Bebauungsplan auf den Weg gebracht werden. Laut CDU würde die Stadt Münster "nach zwei Jahrzehnte langem Hin und Her den erforderlichen Schritt zu einem guten Ende finden".

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare