Polizei ermittelt in Münster

5-Jähriger schreit nach Unfall: Verursacher flieht mit dem Fahrrad

Nach einem Unfall in Muenster fahndet die Polizei nach einem fluechtigen Fahrradfahrer. (Symbolbild)
+
Nach einem Unfall in Münster fahndet die Polizei nach einem flüchtigen Fahrradfahrer. (Symbolbild)

Ein Kind wurde in einen Unfall verwickelt, der die Polizei in Münster beschäftigt. Ein Radfahrer brachte den Fünfjährigen zu Fall, der auf seinem Kinderfahrrad unterwegs war. Der Junge wurde danach auf der Fahrbahn mitgeschleift.

  • Unfall im Südosten von Münster
  • Siebenjähriges Kind in Vorfall verwickelt
  • Polizei fahndet nach flüchtigem Radfahrer

Münster – Ein Vorfall, der sich am 30. Oktober in der Domstadt ereignet hatte, beschäftigt die Polizei noch immer. An diesem Tag kollidierte um 15.27 Uhr ein Radfahrer am Gremmendorfer Weg mit einem Fünfjährigen. Dieser fuhr die Straße mit seinem Kinderfahrrad entlang. 

Zu einem ähnlichen Fall kam es in der Region: Ein Zehnjähriger wurde in Steinfurt vor den Augen seiner Mutter angefahren. Dabei wurde der Junge schwer verletzt. Ein weiterer Unfall ereignete sich kürzlich in der Stadt: Ein Fahrradfahrer wurde in Münster von einem Auto erfasst. Wie es genau zu dem Zusammenstoß kam, war zunächst unklar. 

Münster: Radfahrer schnauzt Kind nach Unfall an

Die Mutter des Jungen fuhr vor ihrem Sohn sowie dem Unbekannten, als sich dessen Fahrrad mit dem des Kindes verkeilte. Aufmerksam auf den Unfall in Münster wurde die Frau durch die Schreie des Fünfjährigen. Daraufhin sprach sie den Verursacher des Vorfalls an.

Dieser war jedoch damit beschäftigt, das Verhalten des Kindes maßzuregeln – danach flüchtete er vom Unfallort ohne sich um den Jungen zu kümmern. Die Mutter des Fünfjährigen erstattete bei der Polizei, die vor Kurzem in Münster einen Betrunkenen zweimal am Steuer erwischte, jedoch erst Mitte November Anzeige, heißt es in einer Mitteilung. 

Polizei Münster sucht den Radfahrer und Zeugen

Wer sich an den Vorfall auf der Gremmendorfer Straße in Münster noch erinnern und Angaben diesbezüglich machen kann, wird gebeten sich unter der Nummer 0251/27 50 zu melden. Der Gesuchte konnte folgendermaßen beschrieben werden:

  • er war etwa 40 bis 45 Jahre alt
  • trug zum Tatzeitpunkt einen roten Helm
  • hatte eine hellblaue Jacke an

Ein Kind war auch in diesen Unfall verwickelt: Der Siebenjährige wurde in Havixbeck von einem Auto angefahren. Ermittelt wird nun gegen den Golf-Fahrer. Derweil sucht die Polizei noch dringend nach anderen Zeugen: Nachdem ein Mann in Münster von einem Auto erfasst wurde, leisteten mehreren Personen Erste Hilfe. Diese werden gebeten sich bei den Beamten zu melden.

Zudem musste kürzlich die Polizei in Münster einen Fahrradfahrer mit mehr als 2 Promille stoppen. Der Mann hatte seinen vierjährigen Sohn in einem Anhänger dabei – dann kippte dieser plötzlich auf die Straße.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare