Seltener Fund auf stillem Örtchen

Kurios: Mann aus Münster verliert 9000 Euro auf Toilette

9000 Euro fand ein Mann auf einer öffentlichen Toilette. (Symbolbild)
+
9000 Euro fand ein Mann auf einer öffentlichen Toilette. (Symbolbild)

Auf öffentlichen Toiletten findet man so einiges: Wandschmierereien, benutztes Toilettenpapier. Doch eine Stange voll Geld sieht man dort relativ selten. Solch einen Fund machte nun ein Mann in Ulm.

  • Mann findet 9000 Euro auf einer Toilette
  • Münsteraner verlor das Geld in Ulm
  • Finder verhält sich vorbildlich

Ulm/Münster – Ein Geschenk des Weihnachtsmannes? Vermutlich große Augen machte ein Mann einen Tag vor Heiligabend, als er eine öffentliche Toilette in Ulm betrat. Dort fand er einen Umschlag. Darin befanden sich 9000 Euro.

Auf Toilette in Ulm: Mann aus Münster lässt Geld liegen

Dies teilte die Behörde am Montag (30. Dezember) mit. Ein Mann aus Münster hatte das Geld erhalten, als er zuvor eine hochwertige Uhr verkauft hatte. Das Geld vergaß er jedoch nach seinem Toilettengang in Ulm. Ganz im Sinne des Festes der Liebe meldete der ehrliche Finder den Verlust des Geldes bei der Polizei. Die Beamten konnten die 9000 Euro wieder an ihren Besitzer übergeben.

Über einen ehrlichen Finder freute sich im vergangenen Jahr auch diese Frau: Nach einem Einkauf in Münster fand sie ihr Handy nicht mehr. Nachdem das Smartphone wieder aufgetaucht war, bedankte sie sich bei Facebook bei der Person. Kurz danach sprach auch die Polizei ein ausdrückliches Lob für ehrliche Finder aus: Eine Flüchtlingsfamilie aus Münster entdeckte eine heruntergefallene Tasche auf der Straße und nahm sie mit. Dabei verzichtete sogar sie auf einen Finderlohn.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare