Festnahme in Münster

Kurioser Vorfall: Polizei nimmt Mann in Mülltonne fest

+
In Münster schnappte die Polizei einen Ladendieb in einer Mülltonne.

Einen nicht alltäglichen Einsatz hatte die Polizei in Münster: Sie wurde zu einem Geschäft gerufen. In der Nähe nahmen sie einen Mann fest – in einer Mülltonne.

Münster – Ein nicht allzu gut riechendes Versteck suchte sich am Montag ein Dieb im westfälischen Münster aus: Der Mann hielt sich zuvor in einem Supermarkt im Gewerbe- und Industriegebiet Loddenheide auf. Dort beobachtete ihn der dortige Ladendetektiv beim Klauen, wie msl24.de* berichtet.

Der 41-Jährige stopfte wahllos verschiedene Kosmetikartikel in eine Tasche, wie die Polizei Münster berichtet. Dann verließ er das Geschäft, ohne zu bezahlen. Der Ladendetektiv sprach den Mann an und hielt ihn am Arm fest. Daraufhin soll er "Ich habe ein Messer" geschrieben haben. Der Dieb riss sich los und flüchtete daraufhin.

Münster: Ladendieb in Mülltonne festgenommen

Doch weit kam der Mann nicht: Der Ladendetektiv alarmierte die Polizei in Münster. Die Beamten nahmen die Verfolgung des Gesuchten auf. Nicht weit vom Tatort entfernt fanden die Einsatzkräfte schließlich: Der Täter hatte sich samt Beute in einer Mülltonne versteckt. Wie sich herausstellte, lag gegen den Mann ohne festen Wohnsitz ein Haftbefehl vor. Die Beamten nahmen ihn fest.

Zu einem ähnlichen Vorfall kam es nur wenige Tage zuvor: Ein Räuber überfiel einen Supermarkt in Münster – dabei stach er mit einem Messer auf eine Angestellte ein. Mittlerweile sitzt der Täter in U-Haft. Bei einem anderen Raub in Münster bedrohte der Täter eine Mitarbeiterin mit einer Pistole. Später stellte sich heraus, dass es sich um einen Serientäter handelt – und dieser erst 21 Jahre alt ist.

*Msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Kommentare