Entscheidung aus Berlin

Bahnstrecke Münster-Lünen wird ausgebaut: Bald weniger Verspätungen?

+
Nach einer Entscheidung des Verkehrsministers Andreas Scheuer ist zumindest ein Teil der Bahnstrecke zwischen Münster und Lünen bald zweigleisig.

Gute Nachrichten für Reisende zwischen Münster und Lünen: Die Bahnstrecke soll jetzt nach langer Planung ausgebaut werden – der Beschluss kommt direkt aus Berlin.

Münster/Lünen – Es ist beschlossene Sache: Die Bahnstrecke zwischen Münster und Lünen wird ausgebaut. Auf einer Teilstrecke sollen Zügen bald zwei statt einem Gleis zur Verfügung stehen. Das bedeutet weniger Verspätungen vor allem für die Fahrgäste der Regionalbahn 50 (RB 50).

Der Ausbau der Bahnstrecke Münster/Lünen ist bereits seit 2013 in Planung. Zumindest ein Teil der Strecke soll jetzt ein zweites Gleis bekommen – und zwar zwischen Münster und Werne. Auf diesem Teilstück kann die Geschwindigkeit der Züge auf 230 km/h erhöht werden.

Ausbau der Bahnstrecke Münster/Lünen bis 2030

Die Entscheidung über den Teilausbau kommt direkt aus Berlin: Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat neben weiteren Projekten auch den zweigleisigen Ausbau der Strecke Münster/Lünen im Bundesverkehrswegeplan priorisiert. Das ganze soll knapp 302 Millionen Euro kosten.

Beim Ausbau der Bahnstrecke Münster/Lünen wird zunächst die Teilstrecke zwischen Münster und Werne zweigleisig.

Umbau der Bahnstrecke Münster/Lünen: Haben Verspätungen bald ein Ende?

Immer wieder kommt es zu Verspätungen auf der Bahnstrecke zwischen Münster und Lünen. Dies liegt unter anderem daran, dass nur ein Gleis für die Züge zur Verfügung steht. Zuletzt kamen jedoch auch Gleisschäden hinzu, die durch den heißen Sommer entstanden sind. Seit dem 29. Oktober werden diese Schäden nun behoben. 

Reisende im Münsterland brauchen deswegen viel Geduld, wie msl24 berichtete: Fahrpläne mussten wegen der Reparaturen am Gleis geändert und Züge umgeleitet werden. Dies wird im Rahmen des Ausbaus der Bahnstrecke zwischen Münster und Lünen erneut auf Bahnreisende und Pendler zukommen. 

In Münster kommt es am Wochenende ebenfalls zu Verkehrseinschränkungen und Staugefahr: Eine Hauptverkehrsstraße wird von Freitag bis Samstag gesperrt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare