Kurioser Vorfall in Münster

Freund verliert Auto nach durchzechter Nacht: Besitzerin findet es durch Zufall wieder

+
Weil er zu viel getrunken hatte, ließ er das Auto seiner Freundin stehen – doch jetzt findet es der Münsteraner einfach nicht wieder. (Symbolbild)

Unschönes Erwachen: Ein Münsteraner zog am Wochenende in der Domstadt um die Häuser. In die Stadt fuhr er zuvor mit dem Auto seiner Freundin. Am nächsten Morgen fehlte von dem Wagen aber jede Spur.

Update: 9. April, 18.30 Uhr. Münster – Gute Neuigkeiten: Das verlorene Auto ist wieder da! Wie die Besitzerin msl24.de gegenüber berichtete, konnte sie ihren roten Opel Corsa wiederfinden. Der Wagen stand auf dem Rosenplatz im Kuhviertel.

"Wir hatten seit Stunden das Auto gesucht und uns dann in den Knochenpark gesetzt. Dann sind wir nach Hause gelaufen und wollten nochmal über den großen Parkplatz am Schlossplatz gucken. Wir sind danach enttäuscht durch's Kuhviertel nach Hause gelaufen und haben es per Zufall dort gesehen", berichtet die Besitzerin aus Münster in ihrer Nachricht.

Der rote Opel Corsa wurde also glücklicherweise unbeschadet wiedergefunden – aber ob die Münsteranerin ihrem Freund noch einmal ihren Wagen für eine Spritztour in die Stadt leihen wird, bleibt abzuwarten.

Auf dem Rosenplatz im Kuhviertel in Münster fand die Besitzerin dann doch noch ihren verlorenen Opel Corsa.

Filmriss nach durchzechter Nacht in Münster: Mann verliert Auto seiner Freundin

Erstmeldung: 9. April. Münster – Eine kuriose Suchaktion spielt sich derzeit in der Domstadt ab: Ein junger Mann lieh sich am Wochenende das Auto seiner Freundin, um in die Stadt zu fahren. Den Wagen, einen roten Opel Corsa, parkte er vor Ort. Nur ist die Frage: Wo? 

An genau dieses kleine Detail kann sich der Münsteraner nämlich nicht mehr erinnern. Seitdem sucht das Paar – insbesondere die Freundin des Mannes – verzweifelt nach dem Auto. Sicher ist: Der Wagen wurde irgendwo im Radius zwischen Kreuzviertel, Bült und Hauptbahnhof stehengelassen. 

Mann aus Münster verliert Auto der Freundin: Wer kann helfen?

Wie konnte das passieren? In einer Suchaktion, die die Münsteranerin nun in einer Facebook-Gruppe gestartet hat, sagt sie nur süffisant: "Fragt mich bitte nicht, wie betrunken er war." Der rote Opel Corsa trägt das Kennzeichen EL-G 2274

Seit dem Wochenende sucht die Münsteranerin verzweifelt nach ihrem roten Corsa.

Münster: Anzeige bei Polizei erstattet

Die Frau weiß zumindest, dass ihr Auto bislang noch nicht abgeschleppt wurde. Es muss sich also noch immer am abgestellten Ort befinden. Doch so lustig die Geschichte klingt, für die Münsteranerin ist es besonders wichtig, ihr Auto wiederzufinden. "Wenn nicht mein ganzes Leben im Auto liegen würde und ich nicht bitter arm wäre, würde ich auch drüber lachen."

Der Freund erinnere sich daran, so die Frau gegenüber msl24.de, dass er das Auto auf der Nordstraße geparkt habe. Dort sei es jedoch nicht mehr. Bei der Polizei in Münster bekam sie den Rat, eine Anzeige wegen Diebstahls aufzugeben. Bis dahin bleibt nur die Hoffnung, dass jemand den vermissten roten Opel findet.

Auf Facebook startete die Frau aus Münster ihre Suchaktion.

Eine ähnlich kuriose Aktion ereignete sich bereits im vergangenen Jahr: Ein Mann fuhr mit seinem Auto zum Katholikentag nach Münster – und fand es daraufhin nicht mehr. Eine gute Möglichkeit das Auto zu Hause stehen zu lassen bieten die Lastenfahrräder: Die Stadt Münster bezuschusst seit dem 1. März den Kauf der Lastenräder – bereits 368 Anträge sind bislang eingegangen.

Auch interessant

Kommentare