Angriff am frühen Morgen

Mehrfach ins Gesicht geschlagen: Schüler auf dem Weg zum Unterricht überfallen

+
Zwei Jugendliche überfielen und attackierten einen Schüler in Münster. (Symbolbild)

Angriff am frühen Morgen: Ein 15-Jähriger war gerade auf dem Weg zur Schule, als ihn plötzlich zwei Fremde aufhielten.

Münster – Am Montagmorgen wurde im westfälischen Münster ein 15-Jähriger Opfer eines Angriffs: Der Jugendliche war gerade auf dem Weg zur Schule, als sich ihm plötzlich zwei Fremde in den Weg stellten. Sie forderten Geld, wie msl24.de* berichtet.

Als der 15-Jährige den beiden Tätern jedoch sagte, dass er kein Geld dabei habe, wurde es brutal: Die beiden Unbekannten schlugen dem Schüler aus Münster nacheinander ins Gesicht. Nach dem Angriff flüchteten sie zu Fuß.

Versuchter Überfall in Münster: Polizei sucht nach Tätern

Später erstattete der Münsteraner Anzeige bei der Polizei, die nun nach den Tätern sucht. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0251/27 50 erbeten. Die Tat ereignete sich auf der Von-Holte-Straße gegen 8.45 Uhr. Das Opfer beschreibt die beiden Angreifer folgendermaßen:

  • etwa 15 bis 16 Jahre alt
  • sprechen Deutsch ohne Akzent
  • südländisches Aussehen
  • der erste Täter: etwa 1,70 Meter groß, sportliche Figur
  • der zweite Täter: etwa 1,75 Meter groß, trug goldene Kette mit Kreuzanhänger und schwarzes Adidas-Cape

Derzeit sucht die Polizei Münster nach einem weiteren Täter: Der aggressive Mann beleidigte zunächst einen Hund und verpasste dann einer Fußgängerin eine Kopfnuss

Außerdem gibt es aus Münster eine traurige Nachricht: Aus dem dortigen Kanal wurde eine Leiche geborgen, wie msl24.de* berichtet. Es handelt sich dabei um den seit Januar vermissten Julius.

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare