Stadtwerke verstärken Angebot

Das Auto stehen lassen: An Silvester mit dem Bus durch Münster

+
Auto stehen lassen und mit dem Bus zur Silvesterparty: Das raten die Stadtwerke Münster.

Zu Silvester gehört ein Glas Sekt dazu – in den meisten Fällen sogar mehr. Damit das neue Jahr auch begossen werden kann, verstärken die Stadtwerke Münster ihr Busangebot für den 31. Dezember.

Münster – Bus statt Auto: Das empfehlen die Stadtwerke Münster für die Silvesternach, falls man auf das neue Jahr nicht bloß mit einem Glas Wasser anstoßen möchte. Aus diesem Grund sind ab dem Silvestermorgen (31. Dezember) deutlich mehr Busse in der Domstadt unterwegs.

Silvester in Münster: Busse fahren im 30-Minuten-Takt

Um 5 Uhr starten die Busse im Samstagsfahrplan, die Nachtbusse der Linien N80 und N85 fahren ab 20.30 im Halbstundentakt. Lediglich zwischen 23.30 und 1 Uhr legen sie eine Betriebspause ein. Danach sind sie wieder alle 30 Minuten unterwegs, so die Stadtwerke. Ab Hauptbahnhof Münster erfolgen die Abfahrten in der Silvesternacht bis 8 Uhr.

Im 30-Minuten-Takt fahren die Busse in Münster an Silvester.

Mit dem Bus nach Silvester zurück in Münster Außengebiete

In die Stadtteile Sprakel, Mariendorf und Gelmer werden in der Silvesternacht Rückfahrten mit der N81 und N82 angeboten. Die N81 startet um 1.05, 2.05, 3.05 und 4.05 vom Hauptbahnhof und fährt über Kinderhaus nach Sprakel. Die Buslinie N82 fährt zwischen 1.05 und 4.35 Uhr ab der Haltestelle Rudolf-Diesel-Straße in Münster.

Für viele Menschen gehört auch das Böllern zu Silvester. Doch es gibt auch gute Gründe darauf zu verzichten. Ohnehin scheinen sich viele Menschen von dieser Tradition abzuwenden. Laut einer Umfrage ist die Mehrheit der Deutschen für ein Böller-Verbot in Innenstädten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare