Fahndung

Nach gefährlichem Angriff: Polizei schnappt Täter – und sucht nun das Opfer

In Münster sucht die Bundespolizei nach dem Opfer eines brutalen Angriffs am Hauptbahnhof. Das Symbolbild zeigt einen Polizisten vor einem Einsatzwagen.
+
In Münster sucht die Bundespolizei nach dem Opfer eines brutalen Angriffs am Hauptbahnhof. (Symbolbild)

Nachdem in Münster ein junger Mann von einer Gruppe attackiert wurde, sind die Täter bereits gefasst – doch wer ist der junge Mann?

Münster – Am Hauptbahnhof in Münster ist am vergangenen Donnerstag (3. Juni) ein Angriff auf einen jungen Mann verübt worden: Laut Polizeibericht sollen gegen 6.03 Uhr mehrere Männer das Opfer körperlich attackiert haben. Laut Zeugen und durch die Auswertung von Überwachungsvideos gestützt, geriet der noch unbekannte Mann zunächst in Streit mit einer zehnköpfigen Gruppe. Dann schlugen mindestens drei von ihnen auf den Passanten ein.

Gefährliche Körperverletzung am Hauptbahnhof Münster: Opfer gesucht

Nach dem Angriff verließ der Geschädigte den Hauptbahnhof in Münster in Richtung Windhorststraße, die Angreifer setzten sich in einen Zug nach Hamm (Westfalen). Als sie im dortigen Hauptbahnhof ankamen, wurden sie durch alarmierte Einsatzkräfte der Bundespolizei gestellt. Sie stellten die Identitäten von neun Personen sicher, von denen wiederum zwei als Täter ausgemacht werden konnten. Gegen sie wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Während mindestens zwei Tatverdächtige ermittelt werden konnten, ist die Identität des Opfers bisher unbekannt. „ Aus diesem Grund bittet die Bundespolizei den Geschädigten, sich bei der Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800/688 80 00 oder unter 0251/97 43 70 zu melden“, heißt es dazu von den Beamten, die auch eine Personenbeschreibung des Gesuchten veröffentlichten:

  • männlich
  • asiatisches Aussehen
  • 18 bis 20 Jahre alt
  • 1,70 bis 1,75 Meter groß
  • dunkle kurze Haare und dunkle Brille
  • kurze Hose und weiße Sportschuhe
  • führte ein Skateboard mit

Erst vor wenigen Wochen war eine sexuelle Belästigung am Hauptbahnhof Münster verübt worden. Der Täter konnte kurz darauf gefasst werden. Zudem kam es zu einem weiteren Polizeieinsatz wegen einer Massenschlägerei am Hauptbahnhof Münster: 15 Jugendliche und junge Erwachsene prügelten aufeinander ein.

Auch interessant

Kommentare