Arbeiten in Münster dauern an

Nach Wasserrohrbruch: Straße bleibt nach Arbeiten noch wochenlang teilgesperrt

Nach einem Rohrbruch an der Hafenstrasse bleibt diese auf einem Teilstück über eine Woche lang gesperrt.
+
Nach einem Rohrbruch an der Hafenstraße bleibt die Straße auf einem Teilstück über eine Woche lang gesperrt.

Ein Wasserrohrbruch legt seit vergangener Woche die Hafenstraße lahm. Seitdem ist die Straße in Münster wegen Bauarbeiten gesperrt. Auch nach dieser Woche wird der Verkehr noch nicht wie gewohnt laufen.

+++ Artikel zum Rohrbruch in Münster aktualisieren +++

  • Rohrbruch in Münster
  • Hafenstraße gesperrt eine Woche
  • Arbeiten dauern an

Update: 7. Oktober. Seit vergangenen Dienstag (1. Oktober) gibt es im Bereich der Eisenbahnbrücke für Autofahrer kein Durchkommen an der Hafenstraße. Nach dem Wasserrohrbruch vergangene Woche sind dort Bauarbeiter zu Werke. Kommenden Freitag (11. Oktober) sollen die Arbeiten beendet werden. Doch der Verkehr bleibt weiterhin zum Teil gesperrt.

Wie das Unternehmen Münsternetz mitteilte, wurde in Abstimmung mit der Stadt Münster entschieden, "der Stadt Münster entschieden, die Wasserleitung auf der gesamten Länge der Hafenstraße, wo es in Münster zu einem schweren Unfall kam, zwischen den Kreuzungen mit dem Albersloher Weg und der Von Steuben Straße zu erneuern", wie es in einer Mitteilung heißt. Diese Erneuerung wäre ohnehin im kommenden Jahr fällig gewesen und wird nun vorgezogen.

Die Arbeiten soll voraussichtlich bis zum 25. Oktober andauern. In dieser Zeit ist die Hafenstraße im betroffenen Bereich lediglich einspurig in Richtung Ludgerikreisel befahrbar. Zudem ändert sich erneut die Umleitung der Busse in dem Bereich.

Zwar können alle Linien den Hauptbahnhof Münster wieder ansteuern, stadtauswärts bleiben die bisherigen Umleitungen jedoch bis zum 25. Oktober (Freitag) bestehen. Die Busse fahren in dieser Zeit folgendermaßen:

  • Die Linien 6, 8 und 17 fahren zwischen den Haltestellen Eisenbahnstraße und Stadtwerke/Hafen in Richtung Hiltrup, Wolbeck und Krögerweg über Servatiiplatz und Bremer Straße. Die Busse können die Haltestellen Hauptbahnhof und Von-Steuben-Straße nicht anfahren. Die Stadtwerke empfehlen für Fahrgäste von und zum Hauptbahnhof, die Linien 1, 2, 4, 5, 7, 9, 10, 15 oder 16 ab bzw. bis Eisenbahnstraße zu nutzen und dort umzusteigen. Alternativ halten die Busse an der Haltestelle Servatiiplatz. An der Von-Steuben-Straße kann die Linie 5 genutzt werden. Die Fahrten der Linie E6 zum Friedenspark und der 6 zur Waldsiedlung starten an der Haltestelle Servatiiplatz auf der Wolbecker Straße.
  • Die Linie 14 fährt zwischen den Haltestellen Hauptbahnhof und Hansa-Berufskolleg in Richtung Maikottenweg über Wolbecker Straße und Servatiiplatz. Am Hauptbahnhof hält sie vor der Radstation an Bussteig A. Die Haltestellen Von- Steuben-Straße, Hansaring und Emdener Straße können nicht angefahren werden. Als Ersatz wird der Hansa-Berufskolleg auf dem Hohenzollernring für Emdener Straße und Hauptbahnhof für Von-Steuben-Straße und Hansaring empfohlen. In Richtung Hauptbahnhof kann die Haltestelle Hansaring nicht angefahren werden. Als Ersatz empfehlen die Stadtwerke die Haltestelle Von-Steuben-Straße.
  • Die Nachtbus-Linie N85 und die regionalen Linie S30, N1, N3, N4 und N8 fahren zwischen den Haltestellen Hauptbahnhof und Stadtwerke/Hafen in Richtung Albersloher Weg über Bremer Straße und Servatiiplatz. Die Stadtwerke weisen darauf hin, dass die Busse der N85 in Richtung Wolbeck ab Bussteig A (vor der Radstation) abfahren. Die Busse können die Haltestelle Von-Steuben-Straße in Richtung Hauptbahnhof nicht anfahren. Die Stadtwerke empfehlen als Ersatz den Hauptbahnhof.

Hafenstraße in Münster eine Woche gesperrt

Update: 1. Oktober, 19.29 Uhr. Die Ampelschaltung an der Kreuzung des Albersloher Wegs mit der Hafenstraße soll während der Bauarbeiten umgestellt werden. Die Grünzeiten der Hafenstraßen kommen dann den Ausweichstrecken zugute, wie die Stadtwerke Münster entschieden haben. 

Zudem werden Bauarbeiten, die eigentlich in der Eisenbahnstraße stattfinden sollten, nun gestoppt. Da Fahrzeuge wegen des Rohrbruches auf der Hafenstraße über ebendiese Strecke ausweichen muss, soll der Verkehr dort nicht zusätzlich behindert werden, teilte die Stadt Münster mit. Zu weiteren Verzögerungen im Verkehr kann es demnächst kommen: Bahnübergänge in Münster müssen für Bauarbeiten gesperrt werden

Rohrbruch auf Hafenstraße: Busse in Münster werden umgeleitet 

Update: 1. Oktober, 14.37 Uhr. Zwar ist nur ein Teilstück der Hafenstraße gesperrt, die Auswirkungen auf den Verkehr in Münster werden jedoch in den kommenden Tagen groß sein. Wie bereits berichtet, müssen bis zum 11. Oktober sechs Buslinien umgeleitet werden. Sie werden während der Sperrung den Hauptbahnhof nicht anfahren können.

Die Stadtwerke warnen Buspassagiere bereits auf lange Verspätungen vor – der Verkehr in Münster wird sich in den kommenden Tagen rund um die Kreuzung Hafenstraße mit Von-Steuben-Straße, Bahnhofsstraße und Wolbecker Straße stauen. Folgende Umleitungen sind seit Dienstag (1. Oktober) eingerichtet:

  • Die Linien 6, 8 und 17 fahren zwischen den Haltestellen Stadtwerke/Hafen und Eisenbahnstraße in beiden Richtungen über Bremer Straße und Servatiiplatz. Wer von und zum Hauptbahnhof Münster fahren möchte, sollte die Buslinien 1, 2, 4, 5, 7, 9, 10, 15 oder 16 ab Eisenbahnstraße nutzen. An der Von-Steuben-Straße kann die Linie 5 genutzt werden. Für den Hansaring empfehlen die Stadtwerke, auf die Haltestelle Stadtwerke/ Hafen auszuweichen.
  • Der Nachtbus N85 und die regionalen Linien S30, N1, N3, N4 und N8 fahren zwischen den Haltestellen Stadtwerke/Hafen und Hauptbahnhof in beiden Richtungen über Bremer Straße und Servatiiplatz. Die Busse der N85 in Richtung Wolbeck fahren ab Bussteig A (vor der Radstation) ab – in Richtung Gievenbeck und Nienberge halten sie wie gewohnt am Bussteig B1. Die Busse können die Haltestellen Von-Steuben-Straße in beide Richtungen und Hansaring in Richtung Hauptbahnhof nicht anfahren. Es wird empfohlen die Haltestelle Hauptbahnhof und für den Hansaring die Haltestelle Stadtwerke/Hafen zu nutzen.
  • Die Linie 14 fährt zwischen den Haltestellen Hansa-Berufskolleg und Hauptbahnhof in beiden Richtungen über Wolbecker Straße und Servatiiplatz. In Richtung Maikottenweg hält die Linie 14 am Hauptbahnhof vor der Radstation an Bussteig A. Die Haltestellen Emdener Straße, Hansaring und Von-Steuben- Straße können nicht angefahren werden. Die Stadtwerke empfehlen als Ersatz die Haltestelle Hansa-Berufskolleg auf dem Hohenzollernring für Emdener Straße und den Hauptbahnhof für Von-Steuben-Straße und den Hansaring zu nutzen.

Update: 1. Oktober, 13.12 Uhr. Die Stadtwerke Münster teilten soeben auf Anfrage einiger Anwohner mit, dass die Betriebe und Gaststätten auf der Hafenstraße, die zwischen den beiden Eisenbahnbrücken liegen, für Autofahrer weiterhin erreichbar sein wird. Die Sperrung, die nach dem Rohrbruch bis kommende Woche anhält, ist für Anlieger bis zur Baustelle befahrbar. Wir berichten weiter.

Hafenstraße in Münster nach Rohrbruch über eine Woche gesperrt

Update: 1. Oktober, 11.27 Uhr. Die Ursache für den Rohrbruch an der Hafenstraße ist mittlerweile geklärt: An dem Wasserrohr hatte sich Rost gebildet und dieses dadurch beschädigt. Am Montagabend wurde Wasser auf die Fahrbahn gespült, die seitdem gesperrt ist.

Wie das Unternehmen Münsternetz nun mitteilte, bleibt die Hafenstraße bis zum 11. Oktober (Freitag) gesperrt. Die Fahrbahn an der Unterführung in Münster müsse nun komplett neu aufgebaut werden. "Dass an der betroffenen Stelle durch die Eisenbahnbrücke die Höhe für technische Geräte beschränkt ist, macht die Arbeiten zusätzlich aufwändig", heißt es weiter.

Die Hafenstraße in Münster bleibt demnach bis Ende kommender Woche zwischen den Kreuzungen mit der Bahnhofsstraße/Friedrich-Ebert-Straße und mit Hansaring, Albersloher Weg und Bremer Straße für Autos gesperrt. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle hingegen passieren.

Autofahrer werden gebeten, Umleitungen zu fahren und den betroffenen Bereich zu meiden. Die Sperrung der Hafenstraße wird auch den Busverkehr bis kommende Woche beeinflussen. Betroffen sind die Linien 6, 8, 14, 17, S30 und N82. "Die genauen Umleitungspläne sind derzeit in Klärung", teilt Münsternetz mit. Aktuelle Fahrpläne finden Fahrgäste unter www.stadtwerke-muenster.de.

Bis kommender Woche dauern die Bauarbeiten an der Hafenstraße an.

Münster: Lange Staus nach Rohrbruch an Hafenstraße

Update: 1. Oktober, 9.58 Uhr. Weiterhin staut es sich im Bereich rund um die Hafenstraße bis hin zur Bremer Straße. Die Verkehrsbehinderungen werden vermutlich noch weiter andauern, bis die Sperrung nach dem Rohrbruch aufgehoben ist. Wann dies sein wird, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Wir berichten weiter.

Update: 1. Oktober, 8.32 Uhr. Mittlerweile staut es sich aufgrund der Sperrung der Hafenstraße auf dem Albersloher Weg sowie dem Industrieweg. Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Busumleitungen nach Rohrbruch in Münster

Update: 1. Oktober, 7.59 Uhr. Die Sperrung an der Hafenstraße dauert noch immer an. Von den Umleitungen sind auch einige Buslinien in Münster betroffen. Die Stadtwerke haben dazu folgende Informationen veröffentlicht:

  • Für die Buslinien 6,8 und 17 sind die Haltestellen Von Steuben-Str A und B sowie Hansaring B (stadteinwärts) momentan außer Betrieb. Die Busse werden über die Route Bremer Straße, Servatiiplatz und Wolbecker Straße umgeleitet.
  • Die Linie 14 vom Hauptbahnhof zum Hansa-Berufskolleg fährt über die Route Bahnhofstraße und Wolbecker Straße. Die Haltestellen Emdener Straße, Hansaring C und Von-Steuben-Straße B werden von der Linie 14 nicht angefahren.
  • Auch der Schnellbus S30 wird über die Bremer Straße umgeleitet

Wann die Sperrung aufgehoben werden kann, ist noch nicht sicher.

Update: 1. Oktober, 7.34 Uhr. Das Stromversorgungsunternehmen Münsternetz hat mittlerweile den Rohrbruch an der Hafenstraße bestätigt. In einer Pressemitteilung heißt es, dass eine Hauptwasserleitung mit einem Durchmesser von 20 Zentimetern unter der Fahrbahn gebrochen sei. Daraufhin seien größere Wassermengen ausgetreten.

Die Hauptwasserleitung wurde daraufhin von Mitarbeitern des Unternehmens aus Münster abgesperrt, um weiteren Wasseraustritt zu verhindern. "Zurzeit wird die Leitung freigelegt, damit der Schaden lokalisiert werden kann. Die genaue Ursache für den Rohrbruch ist noch nicht bekannt", heißt es.

Münster: Vollsperrung für Autofahrer nach Rohrbruch

Erstmeldung: 1. Oktober, 7.03 Uhr. Münster – Eine Streife der Polizei war am späten Montagabend (30. September) am Gehweg der Hafenstraße unterwegs, als sie unter der Eisenbahnbrücke bemerkte, wie große Mengen an Wasser austraten.

"Das Wasser ergoss sich über die Fahrbahn der Hafenstraße", teilen die Beamten mit. Vermutet wird ein Wasserrohrbruch unterhalb des Gehweges. Aufgrund dessen musste die Straße in Münster komplett gesperrt werden.

Die Sperrung wurde zwischen der Friedrich-Ebert-Straße und dem Albersloher Weg eingerichtet. Derzeit wird der Schaden an der Hafenstraße beseitigt. Autofahrer werden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren. Für Fußgänger ist der Bereich hingegen einseitig passierbar. Wie lange die Sperrung anhält, ist noch unklar.

Erst vor wenigen Wochen kam es in der Domstadt zu einem Rohrbruch. In Folge dessen musste der Ring in Münster mehrere Tage lang gesperrt werden. Derweil ermittelt die Polizei derzeit nach einem Raub: Erneut wurde in Münster eine Tankstelle überfallen. Dabei wurde ein Angestellter von drei Männern bedroht. 

In der Domstadt kam es neulich zu einem Unfall: Ein Radfahrer wurde in Münster von einem Auto erfasst. Es kam zu Sperrungen. Zudem muss in Münster eine weitere Straße gesperrt werden – weil neue Kanalleitungen verlegt werden müssen. 

Am Hafen steht seit vielen Monaten eine große Baustelle. Das Projekt Hafencenter könnte jedoch vor dem Aus stehen. Die Grünen betonten, dass das Viertel in Münster keinen Supermarkt benötige.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare