Studie des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs

Münster nicht mehr Fahrradhauptstadt: Hochburg im Süden hat die Nase vorn

+
Münster ist nicht mehr die Fahrradhauptstadt Deutschlands – das neue Mekka liegt im Süden Deutschlands.

Fahrradhauptstadt Münster: Damit rühmt sich die Domstadt seit vielen Jahren. Doch der Titel ist nun futsch. Eine neue Studie des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) hat nun einen neuen Sieger gekürt.

Münster – Das Fahrrad ist noch immer das meistgenutzte Verkehrsmittel in Münster. Die Stadt hat doppelt so viele Räder wie Einwohner. Daher galt die Domstadt lange als die Fahrradhauptstadt Deutschlands. Doch dieser Titel ist nun futsch, wie msl24.de* berichtet.

Münster von Karlsruhe als Fahrradhauptstadt ausgestochen

In der Kategorie zwischen 200.000 und 500.000 Einwohnern belegt Münster nur noch den zweiten Rang. Als beste Fahrradstadt in diesem Bereich wurde Karlsruhe gekürt. Wie konnte das passieren? Laut Studie wirkten sich die vielen Fahrraddiebstähle sowie die wenig geeigneten Abstellplätze negativ für die Studentenstadt aus. Den dritten Rang belegt Freiburg im Breisgau.

Bei den Großstädten sticht laut Studie die Hansestadt Bremen heraus. Sie wurde als fahrradfreundlichste Stadt über 500.000 Einwohnern gekürt. Dahinter liegen Hannover und Leipzig. Das ADFC nahm 680 Städte und Gemeinden unter die Lupe und befragte über 170.000 Menschen in einer Umfrage. 

Die Promenade ist die "Fahrradautobahn" Münsters.

Münster punktet bei Erreichbarkeit zum Stadtzentrum

In 32 Kategorien wurden Noten verteilt – unter anderem, ob das Radfahren in der Stadt Spaß mache oder Radwege regelmäßig gereinigt werden und das Fahren für Kinder sicher sei. Die beste Note erhielt Münster in Sachen Erreichbarkeit zum Stadtzentrum (1,9). 

Mit dem Fahrrad gefahren wäre vermutlich besser dieser Mann: Wie msl24.de* berichtet, parkte ein Mann das Auto seiner Freundin in Münster und konnte es nach einer durchzechten Nacht nicht mehr wiederfinden. Derweil kam es in der Domstadt zu einem ungewöhnlichen Unfall: Eine Frau prallte mit ihrem Auto gegen einen Container in Münster und versteckte sich danach in einem fremden Vorgarten.

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare