Rettungseinsatz

Schwerer Unfall auf Brücke: 20-Jähriger im Krankenhaus

Nach einem schweren Unfall musste eine Fahrbahn der Autobahnueberführung gesperrt werden.
+
Nach einem schweren Unfall musste eine Fahrbahn der Autobahnüberführung gesperrt werden.

Schwere Verletzungen erlitt ein 20-Jähriger in Münster: Unklar ist, wie es zu dem Unfall kommen konnte – die Polizei tappt noch im Dunklen. 

  • In Münster ereignete sich ein schwerer Unfall. 
  • Ein Radfahrer wurde von einem Auto erfasst. 
  • Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Münster – Ein junger Mann wurde bei einem Unfall am Montag (3. Februar) schwer verletzt. Der 20-Jährige fuhr mit seinem Fahrrad auf der Roxeler Straße. Auf der Brücke, die über die Autobahn führt, war er um 7.32 Uhr stadteinwärts unterwegs. Ein weiterer Unfall ereignete sich auf der Umgehungsstraße: Ein Mann tanzte nachts auf der B51 in Münster, dann wurde er von einem Auto erfasst. Die Kollision endete tödlich. 

Münster: 20-Jähriger bei Zusammenstoß schwer verletzt

In die gleiche Richtung fuhr zudem ein weißer VW Up. Aus ungeklärter Ursache kam es plötzlich zum Zusammenstoß: Der 20-Jährige aus Münster wurde von dem Auto erfasst. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Der Radweg ist an dieser Stelle nur durch eine durchgezogene Linie von der Fahrbahn getrennt. Einen Fußweg oder eine farbige Markierung gibt es nicht. 

Sanitäter kümmerten sich um den Mann aus Münster, bevor er von einem Rettungswagen in die Klinik gebracht wurde. Ob der Fahrer des VWs verletzt wurde, ist bislang noch nicht bekannt. Ein ähnlicher Unfall ereignete sich kürzlich in der Stadt: Ein Transporter hatte beim Abbiegen in Münster eine Elfjährige übersehen. Sie wurde von dem Wagen erfasst. 

Schwerer Unfall in Münster sorgt für Stau

Während die Polizei den Unfall in Münster-Roxel aufnahm, kam es zu Stau im Berufsverkehr. Nach dem Vorfall am Montag sucht die Polizei nach Zeugen, die dabei helfen können, das Geschehen zu klären. Wer den Vorfall beobachtet hat, meldet sich bei den Beamten: 0251/27 50. Zu einem weiteren schweren Fahrrad-Unfall kam es vor einigen Monaten: Die Warendorfer Straße in Münster musste anschließend gesperrt werden. Eine Frau war von einem Lkw erfasst und verletzt worden. 

Darüber hinaus besteht am Tag nach dem Unfall in Roxel die Möglichkeit auf einen Polizeieinsatz: In Münster besteht der Verdacht auf eine weitere Fliegerbombe im Boden. Würden die Experten tatsächlich fündig, müssten zahlreiche Anwohner evakuiert werden. Kürzlich ereignete sich ein anderer Vorfall: Nach einem Lkw-Unfall in Münster schwebt eine Fußgängerin in Lebensgefahr. Der Laster hatte die Frau beim Abbiegen übersehen und erfasst.

Zudem musste kürzlich die Polizei in Münster einen Fahrradfahrer mit mehr als 2 Promille stoppen. Der Mann hatte seinen vierjährigen Sohn in einem Anhänger dabei – dann kippte dieser plötzlich auf die Straße.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare