Sturm

Unwetter-Alarm! Schüler sollen wegen Orkan "Sabine" Zuhause bleiben

Orkan "Sabine" könnte in Münster und NRW für ein Verkehrschaos sorgen: Der Orkan wird bis zu Windstärke 12 erreichen. Gerade im Berufsverkehr kann das problematisch werden.

  • In Münster wird am Wochenende werden Sturm und Unwetter erwartet.
  • Es wird mit Windgeschwindigkeiten von 93 km/h gerechnet. 
  • Orkan "Sabine" könnte für Verkehrschaos sorgen. 

Update: 10. Februar. Das Sturmtief hat mittlerweile ganz Deutschland im Griff. Orkan "Sabine" sorgt in Münster und der Region für Schäden und Zugausfälle. Lesen Sie die aktuelle Entwicklung im Ticker.

Update: 7. Februar, 15.06 Uhr. Nun reagierte die Stadt Münster auf die Unwetter-Warnung für den Wochenanfang: Schüler sollten demnach am Montag  (10. Februar) Zuhause bleiben. Der Deutsche Wetterdienst hat inzwischen eine Vorabinformation zu dem Unwetter ausgegeben: Demnach wird ab Sonntagnachmittag noch bis in den Mittwoch hinein ein starker Sturm erwartet. Das Tief "Sabine" sorgt für Orkanböen mit bis zu 120 km/h.

Unwetter-Alarm in Münster! Orkan "Sabine" könnte für Verkehrschaos sorgen

Erstmeldung: 6. Februar. Münster – Mit einem schweren Unwetter ist am Sonntag (9. Februar) zu rechnen. Sturmtief "Sabine" soll im Laufe des Nachmittages vom Nordatlantik nach Deutschland herüberkommen und das ganze Land in Beschlag nehmen. Das Ende der Hitzeperiode in Bocholt ist Ende August in Sicht: Nach einigen Wochen fallen die Temperaturen erstmals unter die 25-Grad-Marke.

Münster: Orkan "Sabine" – Verkehrschaos befürchtet

Auch in Münster wird ein schwerer Sturm erwartet. Die Windstärke kann dabei in NRW zwischen Stufe 9 und 12 liegen. Insbesondere gegen Abend kann es in der Domstadt zu Böen mit bis zu 93 km/h kommen – zum Vergleich: Sturm Kyrill erreichte 2007 Höchstgeschwindigkeiten von 145 km/h. Zum Orkan wird am Sonntag Regen erwartet. 

Sturmtief "Sabine" wütet die Nacht hindurch und sorgt auch am Montag (10. Februar) noch für Unwetter: Bis in den späten Nachmittag gibt es starke Windböen und Regen. Menschen in Münster und NRW müssen sich auf Verkehrsbehinderung einstellen. Durch den Orkan kann es zu Unfällen und Straßensperrungen kommen. Auch in Bielefeld und Ostwestfalen soll Orkan "Sabine" wüten, wie die Kollegen von owl24.de berichten.

Orkan in Münster: Vorsicht vor fliegenden Gegenständen

Auch Züge könnten ausfallen, wie dieser Fall aus dem vergangenen Jahr zeigt: Als ein Zug in Gronau mit einem umgekippten Baum kollidierte, entgleiste er. Die Strecke war stundenlang gesperrt. Es könnten auch durch den Orkan "Sabine" Oberleitungen reißen, was ebenfalls zur Einstellung des Bahnverkehrs in Münster und Umgebung führen würde. 

Menschen, die sich während des Orkans "Sabine" im Freien aufhalten, sollten sich vor umherfliegenden Gegenständen und herabfallenden Dachschindeln in Acht nehmen. In einigen Orten kann es zu Sturmfluten kommen – das ist in Münster und Umgebung jedoch eher nicht zu erwarten. 

Wetterdienst warnt vor Orkan "Sabine" – Gefahr in Münster droht

Wenige Stunden vor dem Orkan wird der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit genauen Erkenntnissen zu Windstärke und den möglichen Gefahren warnen. Die Experten hatten vor einigen Monaten eine Untersuchung aufgenommen, nachdem in Bocholt möglicherweise ein Tornado jede Menge Schaden anrichtete. Dabei wurden etwa mehrere Autos aufs Dach gedreht. Darüber hinaus bestand bereits vor wenigen Monaten eine Wetterwarnung in der Region: Die starken Sturmböen führten in Münster jedoch zu keinem Schaden

Erneut stürmt es in der Region. Sturmtief „Kirsten“ zieht derzeit durch Münster und könnte einige Schäden anrichten.

Rubriklistenbild: © Walter Bieri/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare