Im Innenstadtbereich

Passanten finden schwer verletzte Radfahrerin – Umstände rätselhaft

+
Zeugen gesucht: Eine Frau wurde Dienstagnacht schwer verletzt. Wie es dazu kam, ist noch unklar. (Symbolbild)

Ursache unklar: Eine Münsteranerin wurde Dienstagnacht mit schweren Kopfverletzungen auf dem Boden liegend gefunden. Die Polizei steht vor einem Rätsel.

Münster – Passanten fanden in der Innenstadt in der Nacht zu Mittwoch (22. Mai) eine schwer verletzte Radfahrerin. Die Frau, die nicht ansprechbar war, lag auf dem Boden der Bergstraße. Die Zeugen alarmierten die Rettungskräfte. Ein ganz ähnlicher Fall hatte sich erst einige Tage zuvor in Münster ereignet: Passanten fanden einen schwer verletzten Radfahrer – er schwebte in Lebensgefahr

Die Radfahrerin, eine 31-Jährige aus Münster, wurde von den Sanitätern zunächst vor Ort versorgt und dann ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei konnte bei der Unfallaufnahme keine Hinweise darauf finden, warum die Frau stürzte. 

Münster: Nach Fahrradunfall Zeugen gesucht

Die Münsteranerin war vor ihrem Sturz scheinbar in Richtung Mauritztor unterwegs. Die Passanten fanden sie gegen 1 Uhr. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, oder etwas zum Fahrverhalten der Frau sagen können, melden sich bei der Polizei: 0251/27 50 00. Derweil ermitteln die Beamten nach einer Attacke in Münster auf zwei Brüder.

Zudem wurde kürzlich ein Mann erst beklaut, und dann attackiert: Nachdem ihm zwei Unbekannte das Handy aus der Hosentasche rissen, wurde ein 31-Jähriger aus Münster von den Tätern mit einer Bierflasche angegriffen. Zu einem ähnlichen Vorfall kam es nur wenige Wochen später: Weil er an Geld wollte, hat ein Dieb den Besitzer eine Geschäfts in Lüdinghausen mit einer Flasche niedergeschlagen. Derzeit fahndet die Polizei.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare