Aktion zu Weihnachten

Kindern mit Schicksalsschlägen helfen: Polizei Münster spendet für Spielzimmer im Krankenhaus

Seit 35 Jahren übergibt die Polizei zur Weihnachtszeit Spenden an die Uniklinik Münster. Das gesammelte Geld kam auch in diesem Jahr Kindern zugute. Doch so wie üblich lief die Übergabe nicht ab.

Münster – Es ist für die Polizei in der Domstadt mittlerweile zur festen Tradition geworden: Seit nunmehr 35 Jahren übergeben die Beamten pünktlich zum Weihnachtsfest reichlich Geschenke an die Kinderneuropädiatrie des Uniklinikums Münster*. In den vergangenen Wochen wurden Geldspenden eingesammelt, mit denen kurz vor dem Fest Geschenke übergeben werden, wie msl24.de* berichtet.

StadtMünster
Einwohner315.293 (31. Dezember 2019)
BundeslandNRW

Münster: Spenden-Idee vor 35 Jahren geboren

So konnten in diesem Jahr die Polizisten Kerstin Hagemann und Michael Volmer zahlreiche Geschenke an die Kinderneuropädiatrie übergeben, die am vergangenen Freitag (18. Dezember) von den zuständigen Sozialarbeiterinnen der Abteilung in Empfang genommen wurden. Aufgrund der derzeitigen Lage rund um das Coronavirus* in Münster und der landesweit herrschenden Corona-Regeln* konnten die Spenden jedoch nicht wie sonst persönlich an die Kinder in der Uniklinik überreicht werden.

Vor 35 Jahren entstand die Spenden-Idee, als ein Polizist aus Münster aufgrund einer Kopfverletzung in der Uniklinik behandelt werden musste. Dort lernte der Patient die Kinderneurologie kennen, in der junge Patienten mit Nervenschäden behandelt werden, und bemerkte, dass es in den dortigen Spielzimmer an vielen Dingen fehlte. Daher war ihm klar: „Ich will diesen Kindern mit den schweren Schicksalsschlägen helfen.“ Seitdem werden von den Beamten aus der Stadt jährlich Spenden zur Weihnachtszeit gesammelt.

Polizei Münster freut sich über Spendenbereitschaft zur Weihnachtszeit

In diesem Jahr kamen so 3159,60 Euro zusammen, mit denen die Polizei Münster die Wünsche der Kinder erfüllen und ihnen einige Geschenke kaufen konnte. „Nur durch die Spendenbereitschaft konnten und können wir jedes Jahr das Spielzimmer und die Patientenzimmer immer wieder aufs Neue mit benötigten Spielsachen, unterstützenden Spezialkissen, Mobiles, Kinderwagen und vielem mehr unterstützen“, teilen die Beamten mit.

Ein Herz für Kinder hat die Polizei Münster auch in diesem Jahr gezeigt.

Auch in Ostwestfalen* kam es jüngst zu einer Spendenaktion. Die Feuerwehr aus dem Kreis Gütersloh hat zur Weihnachtszeit spenden für einen Kameraden gesammelt*, der seit einem Einsatz im Rollstuhl sitzt. (*Msl24.de und owl24.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Rubriklistenbild: © Polizei Münster

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare