Schnelle Fahndung

Zwei Radfahrer mit Messer bedroht und überfallen: Polizei schnappt Täter

+
Zwei Überfälle innerhalb von zwei Tagen: Die Polizei hat den Tätern das Handwerk gelegt. (Symbolbild)

Sie gingen hinterlistig und brutal zu Werke: Zwei Männer haben in den vergangenen Tagen zwei Münsteraner auf ihrem Fahrrad überfallen. Die Polizei konnte jetzt einen Erfolg vermelden.

Münster – Es geschah jeweils in den frühen Morgenstunden. Zwei Männer (18) haben am Sonntag (4. November) und Montag (5. November) Fahrradfahrer auf offener Straße überfallen. Bei der ersten Tat täuschte der 18-Jährige eine Notsituation vor und sprach einen Radfahrer auf der Straße "Hoher Heckenweg" an. 

Räuber täuscht Notsituation vor: Radfahrer in Münster überfallen

Als sich dieser um den vermeintlich Verletzten kümmern wollte, bedrohte ihn der Täter plötzlich mit einem Messer und forderte dessen Geld. Der 24-Jährige rannte aus Angst weg und wurde vom 18-Jährigen verfolgt. Er konnte sein Opfer schnappen und schlug ihm mehrfach ins Gesicht. Daraufhin gab der Münsteraner sein Portemonnaie und sein Handy heraus. 

Der erste Überfall ereignete sich am Sonntag auf dem Hohen Heckenweg in Münster.

Lesen Sie auch: Autofahrer tötet Hund und fährt danach einfach weiter

Zweiter Überfall in Münster: Täter bedrohen erneut Radfahrer

Der Täter stieg dann in ein vorbeifahrendes Auto ein und flüchtete. Einen Tag später überfiel er gemeinsam mit einem Komplizen einen Radfahrer an der Piusallee in Münster. Mit einem Auto hielt er neben einem 21-Jährigen und behauptete, dessen Fahrrad gehöre ihm. Als der Mann dies verneinte und weg fuhr, folgte der Verdächtige dem Fahrradfahrer und fing ihn an einer Bushaltestelle ab.

Am Montag überfielen die beiden Täter einen Radfahrer auf der Piusallee.

Lesen Sie auchMann steht nachts vor Kneipe - plötzlich ziehen ihn Unbekannte in VW-Bus und ziehen eine Waffe

Schnelle Ermittlungen: Haftbefehl gegen Räuber aus Münster erlassen

Der 21-Jährige packte seinem Opfer an den Kragen und drohte auch ihm mit einem Messer. Der Komplize verlangte Geld von dem Mann. Der Münsteraner gab den Forderungen nach. Die Täter flüchteten.

Aufgrund intensiver Vermittlungen sowie Zeugenaussagen konnte die Polizei die beiden Täter am Dienstag (6. November) überführen. Sie nahmen den 18-Jährigen fest. Ein Richter erließ gegen den jungen Mann, der eine lange Strafakte vorzuweisen hatte, Haftbefehl. Auch den gleichaltrigen Komplizen erwartet ein Strafverfahren.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare