Unfall bei Nacht

In Schlangenlinien überholt: Fahrer weicht aus – und landet auf Leitplanke

+
Nach einem Überholmanöver kam es am frühen Donnerstagmorgen zu einem Unfall in Münster. 

Um einem anderen Auto auszuweichen, fuhr ein Mann auf den Grünstreifen und landete auf der Leitplanke. Doch als die Polizisten eintrafen, machten sie einen belastende Entdeckung. 

Münster – Am frühen Donnerstagmorgen (3. Januar) gegen 1.15 Uhr verlor ein Autofahrer (46) auf der Freckenhorster Straße die Kontrolle über seinen BMW und landete auf der Leitplanke. 

Der 46-Jährige bog von der Münsterstraße nach rechts auf die Freckenhorster Straße ab. "Plötzlich sei ein anderes Auto von hinten angerauscht und hätte ihn in Schlangenlinien überholt", teilte die Polizei am Donnerstagnachmittag mit.

Unfall in Münster durch Überholmanöver

Der Münsteraner wich nach rechts aus, um einen Zusammenstoß zu verhindern, kam auf den Grünstreifen und landete auf der Leitplanke. Der andere Wagen sei geflüchtet, erklärte die Polizei weiter. 

Das Auto des betrunkenen Fahrers landete auf der Leitplanke. 

Bei dem überholenden Fahrzeug soll es sich um einen schwarzen SUV von BMW gehandelt haben. Die Beamten aus Münster (0251/27 50) suchen nun nach Zeugen.

Verdacht der Polizei bestätigt: Fahrer alkoholisiert

Die hinzugerufenen Beamten berichten weiter, dass sie sofort die Alkoholfahne des Fahrers gerochen. Ein Atemalkoholtest verlief dementsprechend positiv. Dem Münsteraner wurde eine Blutprobe entnommen, den Führerschein behielten die Beamten ein. 

Der Fahrer bog von der Münsterstraße nach rechts auf die Freckenhorster Straße ab, als der Unfall passierte.

Auch am Donnerstagmorgen kam es im Münsterland zu einem schweren Unfall: Ein Mann aus Marl  überschlug sich mit seinem Wagen und blieb damit quer auf der Fahrbahn liegen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare