Zeugen nach Vorfall gesucht

Mann fährt 11-Jähriger über den Fuß – und flüchtet

Nachdem ein Kind verletzt wurde, sucht die Polizei nun nach dem Verantwortlichen. (Symbolbild)
+
Nachdem ein Kind verletzt wurde, sucht die Polizei nun nach dem Verantwortlichen. (Symbolbild)

Im Rückwärtsgang fuhr er einer 11-Jährigen über den Fuß: Die Polizei sucht nach einem Vorfall in Münster nach einem Mann. Der Auslöser für die Situation war ein Laserpointer. 

  • Ein Mädchen wurde bei einem Vorfall in Münster verletzt
  • Als ein Autofahrer einen Schüler zurechtweisen wollte, fuhr er ihr über den Fuß
  • Die Polizei sucht nun nach Zeugen

Münster – Nachdem eine Elfjährige verletzt wurde, sucht die Polizei nun Zeugen. Der betreffende Vorfall ereignete sich am Montag (4. November) am Mauritz-Lindenweg. An der Haltestelle "Mauritzfriedhof" hielten sich um 6.57 Uhr einige Kinder auf. Diese hatten scheinbar einen Autofahrer mit einem Laserpointer geblendet. 

Ebenfalls verletzt wurde eine Jugendliche in der Region: Die 14-Jährige war in Ibbenbüren mit ihrem Fahrrad unterwegs – dann erfasste sie ein Auto. Zu einem weiteren Unfall in der Stadt kam es wenige Wochen später: Ein Fußgänger wurde in Münster von einem Bus erfasst und geriet unter das Fahrzeug. Dabei erlitt er schwere Verletzungen. 

Münster: Laserpointer sorgt für Konflikt an Bushaltestelle

Der Mann, der bereits an der Haltestelle in Münster vorbeigefahren war, fuhr nun rückwärts auf die Kinder zu, die auf den Schulbus warteten. Er wollte den Jungen, der für die Tat verantwortlich war, zur Rede stellen, und nahm ihm den Laserpointer weg. Als eines der Kinder sagte, dass der Erwachsene einer Elfjährigen über den Fuß gefahren war, ergriff der Mann die Flucht in seinem Wagen. 

Der Gesuchte verschwand in Richtung des Ost-Bads. Die Geschädigte bemerkte erst nach dem Vorfall in Münster Schmerzen im Fuß, woraufhin sie zum Arzt ging und eine Anzeige gegen den Geflohenen erstattete. Ähnliches erlebte ein 19-Jähriger im Westmünsterland: Ein Auto rollte ihm in Bocholt über den Fuß – der Fahrer machte sich jedoch aus dem Staub.

Elfjährige hat Schmerzen im Fuß – Polizei Münster sucht Autofahrer

Nun sucht die Polizei Münster nach dem Autofahrer sowie nach Augenzeugen. Laut Aussage der Kinder ist er 31 bis 32 Jahre alt, muskulös und hat braune Augen. Zudem trug er einen vier- bis fünf-Tage-Bart. Bei dem Auto des Mannes soll es sich um ein schwarzes "längeres" Modell handeln. Hinweise nehmen die Beamten telefonisch entgegen: 0251/27 50. 

Nur wenige Tage später wurde in der Stadt eine weitere Elfjährige verletzt: Die Schülerin fuhr in der falschen Richtung plötzlich in Münster auf die Straße – dann wurde sie von einem Auto erfasst. Dabei erlitt sie schwere Verletzungen. Ebenfalls gleich alt war ein Mädchen, das in Münster von einem Transporter übersehen wurde – sie wurde auf ihrem Fahrrad erfasst. 

In der Nähe wurde kürzlich ein Kind verletzt: Der Zehnjährige wurde in Münster von einem Autofahrer erfasst und dabei verletzt. Der Verursacher beschimpfte den Jungen danach.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare