Fahndung in Münster

Seit Tagen verschwunden: Vermisster 22-Jähriger wieder aufgetaucht

+
Die Polizei Münster suchte tagelang nach einem vermissten 22-Jährigen. Jetzt ist er aufgetaucht. (Symbolbild)

Seit Tagen wurde er vermisst: Ein 22-Jähriger aus Münster war seit Donnerstag spurlos verschwunden. Jetzt gibt es Neuigkeiten in dem Fall.

  • Vermisstensuche in Münster
  • 22-Jähriger wieder aufgetaucht
  • Polizei bedankt sich

Update: 1. August. Knapp eine Woche lang war ein 22-Jähriger aus Münster vermisst. Soeben hat die Polizei via Twitter mitgeteilt: Der Gesuchte wurde von den Beamten wohlbehalten angetroffen. Die Vermisstensuche ist somit beendet. Derweil wird eine 68-Jährige aus Münster vermisst.

Vermisster 22-Jähriger aus Münster

Erstmeldung: 29. Juli. Münster – Wer hat Kevin E. gesehen? Diese Frage stellen sich derzeit Freunde und Verwandte des 22-Jährigen – und auch die Polizei fahndet nun nach dem jungen Mann aus der Domstadt.

Seit dem vergangenen Donnerstag (25. Juli) fehlt vom Münsteraner jede Spur. Kevin E. ist derzeit in der Lützow-Kaserne in Handorf stationiert. In der Nacht zu Donnerstag war er in der Innenstadt unterwegs. Seit etwa 1 Uhr verliert sich seine Spur. Er wurde zuletzt im Bereich des Alten Fischmarktes gesehen.

Münster: Noch keine Hinweise auf Aufenthalt

"Bislang gibt es keine Hinweise auf den Aufenthaltsort des 22-Jährigen", teilt die Polizei am Montag (29. Juli) mit. Hinweise werden dringend unter der Rufnummer 0251/27 50 erbeten. Der Gesuchte aus Münster wird wie folgt beschrieben:

  • trägt eine dunkelblaue oder schwarze Jeans
  • hatte ein schwarzes T-Shirt und schwarze Sneaker an
Am Alten Fischmarkt wurde der Gesuchte zuletzt gesehen. 

Erst vor wenigen Wochen wurde in der Domstadt eine Person vermisst: Ein 77-Jähriger aus Münster war spurlos verschwunden. Nach einigen Tagen wurde er gefunden. Auch die Suche nach einer 15-Jährigen aus Münster verlief erfolgreich. Eine andere Vermisstensuche hielt die Westfalenmetropole Anfang des Jahres in Atem: Ein 20-Jähriger aus Münster war nach einer Feier spurlos verschwunden. Wenige Wochen später kam die traurige Nachricht. 

Die Polizei fahndet derzeit nach einem Unbekannten: Der Mann hatte der Angestellten einer Bäckerei in Münster aufgelauert und Geld von ihr gefordert. Derweil gab es in der Stadt im Kreis Borken zu einer großen Suchaktion: Am Aasee in Bocholt wurde ein herrenloses Kinderfahrrad gefunden. Es wurde vermutlich aus dem Wasser gezogen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare