Adresse, Öffnungszeiten, Parkplätze

Riesenrad, Event-Tower und Zuckerwatte: Alle Infos zum Herbst-Send in Münster

+
Beim Send im Herbst 2019 sind rund 140 Beschicker dabei – auch das Riesenrad wird aufgebaut. (Symbolbild)

Zum Ende der Herbstferien findet wieder die große Traditionskirmes statt: der Send in Münster. Alle Infos zum Feuerwerk, den Fahrgeschäften, Öffnungszeiten sowie Parkplätzen.

  • 26. Oktober bis 3. November (Samstag bis Sonntag)
  • 140 Beschicker auf dem Send
  • Feuerwerk am 1. November (Freitag) gegen 21 Uhr

Münster – Der Herbstsend findet vom 26. Oktober bis 3. November (Samstag bis Sonntag) statt. Dann können Besucher wieder Achterbahn fahren, sich in Gruselkabinette wagen und an den vielen Imbissständen eine Pause einlegen. 

Send in Münster: Die Fahrgeschäfte

Insgesamt 140 Beschicker – so werden die Menschen genannt, die auf Jahrmärkten ihre Attraktionen anbieten – beteiligen sich am Send: vom Fahrgeschäft bis zum Zuckerwattestand. Jedes Mal kommen neue Konzepte hinzu, alte verschwinden. Im Herbst 2019 können Besucher mit diesen Attraktionen rechnen: 

  • Zum ersten Mal dabei ist der "Parkour", ein Hoch- und Rundfahrgeschäft, das mit völliger Beinfreiheit ein neues Fahrgefühl verspricht. Besucher können sich auf schnelle Wechsel zwischen Schwerelosigkeit und maximaler Beschleunigungskraft einstellen. 
  • Die neuen Achterbahn "Drifting Coaster" verspricht eine "rasante" Fahrt mit 120-Grad-Steigung, Links- und Rechtsdrift sowie Vor- und Rückwärtsfahrt.
  • In der Untertasse "Alpha 1" werden Fahrgäste auf 22 Metern Höhe in eine 90-Grad-Position gedreht. Dabei soll das Gefühl von Schwerelosigkeit aufkommen.
  • Zu der Geisterbahn namens "Shocker" sind noch nicht viele Details bekannt – laut Veranstalter soll sie ihrem Namen in Sachen Gruselfaktor jedoch alle Ehre machen. 
  • Bis zu 45 Meter hoch kommt die Riesen-Schaukel "Konga". Hier erwartet die Gäste ein Dschungel-Thema. 
  • Feuer, Licht und Nebeleffekte gehören zum Fahrgeschäft "High Impress", bei dem es sich um eine schräge, rotierende Scheibe handelt. Die darauf platzierten Sitze drehen sich ebenfalls. 
  • Für die ganze Familie eignet sich das Geschäft "Atlantis": Dort können Kinder und Erwachsene das Geheimnis der verlorenen Stadt entdecken. 
  • Mit 30,5 Metern Höhe ist der "Event-Tower" eines der Highlights des Herbstsends: Er wird bei Dunkelheit mit 700.000 LEDs beleuchtet. Die Lounge des Gebäudes, das eine Hommage an den Künstler Salvador Dalí darstellt, steht allen Besuchern der Kirmes kostenlos zur Verfügung. 
  • Das Kino- und Filmerlebnis steht bei "Big Pictures" im Mittelpunkt: Die Zuschauer werden durch Spezialeffekte zum Teil des Abenteuers.
  • Klassiker wie "Wellenflug", "Musikexpress", "Autoscooter" oder das "Riesenrad" sind ebenfalls wieder beim Send in Münster dabei. 
Altbewährt: Das "Breakdance" ist immer mit dabei.

Send in Münster: Öffnungszeiten und Aktionen

Der Send findet immer auf dem Schlossplatz, den ein Architekt am liebsten bebauen würde, statt. Die Stadtverwaltung hat die Öffnungszeiten und Angebote für die Kirmes im Herbst mittlerweile offiziell bekannt gegeben:

Datum

Öffnungszeiten

Highlight

Samstag,

26. Oktober

14 bis 24 Uhr

Sonntag,

27. Oktober

11 bis 24 Uhr

Frühschoppen

Montag,

28. Oktober

12 bis 23 Uhr

Twin-Day mit Stadtwerke-Card 

Dienstag,

29. Oktober

18 bis 23 Uhr

Mittwoch,

30. Oktober

19 bis 23 Uhr

Studentenabend

Donnerstag, 

31. Oktober

12 bis 23 Uhr

Familientag

Freitag, 

1. November

18 bis 24 Uhr

Feuerwerk

Samstag, 

2. November

12 bis 24 Uhr

Sonntag, 

3. November

11 bis 22 Uhr 

Frühschoppen

Zu jedem Send finden die gleichen Aktionen statt, beispielsweise der Twin-Day oder der Familientag. Das hat es mit diesen Besonderheiten auf sich: 

  • Frühschoppen: An den Sonntagen öffnet die Kirmes bereits um 11 Uhr und auch die Fahrgeschäfte nehmen dann bereits den Betrieb auf.  
  • Der Twin-Day am Montag ist für Besitzer der kostenlosen Stadtwerke Plus-Card interessant. Die bekommen beim Kauf eines Tickets dann ein zweites kostenlos geschenkt. Die Gutscheine dafür wurden bereits an alle Kunden verschickt. 
  • Der Familientagfindet immer am Donnerstag statt. Dann bekommen – entgegen des Namens – alle Besucher eine Ermäßigung von 30 Prozent auf alle Fahr- und Belustigungsgeschäfte sowie 25 Prozent auf einen Hauptartikel an den Verkaufsgeschäften.
  • Das Feuerwerk am Freitag ist nicht nur Tradition, sondern auch das Highlight. Ab 21 Uhr leuchtet der Himmel über dem Schlossplatz auf und wird in bunte Farben getaucht.
  • Beim Studentenabend am Mittwoch zahlen Eingeschriebene nur ein Mal, können aber zwei Mal fahren. Zudem haben viele Verkaufsgeschäfte ihr Sortiment um 20 Prozent reduziert. 
Das Feuerwerk vor dem Schloss gehört definitiv zu den Highlights des Sends.

Für viele Menschen ist jedoch auch die Witterungslage ein ausschlaggebender Faktor für einen Kirmesbesuch. Lesen Sie dazu unseren Newsticker für das Wetter in Münster und der Region.

Send in Münster: Die Anreise – Parkplätze 

Wer nicht direkt aus Münster kommt und deshalb mit dem Fahrrad anreist, der kommt am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Vom Hauptbahnhof führen die Linien 5 und 6 bis zur Haltestelle "Überwasserstraße", die Linien 11, 12, 13 und 22 bis "Landgericht". Beide Stationen sind nur 200 Meter vom Send entfernt. 

Die Autofahrer tippen am besten den Schlossplatz als Zielort in ihren Navi ein. In dessen Nähe gibt es mehrere Parkmöglichkeiten, die mit einem kurzen Fußweg verbunden sind. 

Parkplatz

Adresse

Kosten/Stunde

Entfernung

Parkplatz: Hallenbad

Badestraße 8

50 Cent

270 Meter

Parkplatz: Lindenhof

Himmelreichallee 40

1,20 Euro

330 Meter

Parkhaus: Georgskommende

Georgskommende

2 Euro 

410 Meter

Parkhaus: Aegidiimarkt

Aegidiimarkt 1-7

1,50 Euro 

700 Meter

Parkplatz: Domplatz

Domplatz

2 Euro

720 Meter

Parkplatz: Aaseeterrassen

Annette-Allee 3

1,50 Euro

740 Meter

Parkplatz: Annette-Allee

Annette-Allee

kostenlos

1000 Meter

Park & Ride: Coesfelder Kreuz

Domagkstraße 32

3 Euro (Tagessatz)

1000 Meter

Parkhaus: Theater

Tibusstraße 18

1,50 Euro

1000 Meter

Send in Münster: Die Geschichte des Jahrmarkts

Woher hat der Send seinen Namen? Das Wort kommt von "Synode". So wurde eine Versammlung der Geistlichen und führenden Vertreter des Bistums genannt, die früher zweimal im Jahr stattfand. Seit dem 11. Jahrhundert fand zu diese Treffen auch immer ein großer Markt statt. 

Doch nicht nur aus der Stadt strömte die Menschen zu diesem Send. Auch die Landbevölkerung wollte dort günstig einkaufen. Denn während der Synode waren die sonst üblichen Verkaufsbeschränkungen und Privilegien der einheimischen Kaufleute und Handwerker aufgehoben. Das heißt: Jeder durfte seine Waren frei anbieten.

Drei Mal im Jahr kehrt die Traditionskirmes in der Domstadt ein.

Damit die Bevölkerung auch wusste, wann der große Markt stattfindet, wurde ein öffentliches Zeichen am Rathaus angebracht. Seit der Herbstkirmes im Jahr 1578 wurde das Sendschwert aufgehangen. Dies wurde jedoch am 24. Oktober 2000 gestohlen und wird seitdem vermisst. 

Send in Münster: Alle Termine für 2019

Der Send in Münster findet jährlich drei Mal statt: 

  • Frühjahr: 23. bis 31. März
  • Sommer: 18. bis 22. Juli
  • Herbst: 26. Oktober bis 3. November

Nicht nur drei, sondern gleich zehn Mal im Jahr steigt ein anderes, sportliches Großevent in der Domstadt: Hunderte Menschen rollen bei der Skatenight auf Inlineskates und Rollschuhen durch Münster. Dabei steht jede Tour unter einem eigenen Motto.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare