Münster

Sexueller Übergriff auf 20-Jährige: Polizei sucht Zeugen

Am Montag ging eine junge Frau (20) durch Münster spazieren, als sie plötzlich von zwei Männern bedrängt und festgehalten wurde. Ein Fluchtversuch scheiterte.

Münster – Am frühen Montagmorgen (3. Mai) war eine 20-jährige Frau gegen Mitternacht am Reiner-Klimke-Weg zu Fuß unterwegs. Plötzlich näherten sich von hinten zwei Männer, die sie überholten und ihr den Weg abschnitten. Dann packten die Unbekannten sie und hielten sie fest. Kurzzeitig gelang es der Frau, sich loszureißen. Als sie daraufhin wegrennen wollte, stellten die Männer ihr jedoch ein Bein, sodass sie stürzte.

StadtMünster
Einwohner314.319
BundeslandNRW

Münster: 20-Jährige wird Opfer eines sexuellen Übergriffs

Als ihr Opfer am Boden lag, beugten sich die beiden Männer über die Frau, schoben ihre Hände unter das T-Shirt und in die Hose und begannen, sie zu küssen. Nach einigen Minuten ließen die Täter von ihr ab und flohen in unbekannte Richtung. Nun sucht die Polizei Münster dringend nach Zeugen der Tat und bitten um Hinweise: 0251/27 50. Die gesuchten Täter konnten von dem Opfer wie folgt beschrieben werden:

Der Erste ist 1,90 Meter groß und circa 40 bis 45 Jahre alt. Er ist dick und hat einen Bierbauch. Bekleidet war er mit einem schwarzen T-Shirt, einer schwarzen sommerlichen Steppjacke, einer hellblauen Jeanshose und dunklen Sneaker. Er hatte einen Vollbart und kurze blonde Haare. Der etwa gleich alte Komplize ist wenige Zentimeter größer. Er trug einen schwarzen Kapuzenpullover mit heller Aufschrift, eine hellblaue Jeanshose und dunkle Sportschuhe. Er hatte einen schwarzen Haarkranz. Auffällig waren die schwarze Brille mit ovalen Gläsern und die getunnelten Ohrläppchen. Derweil beschäftigt die Polizei auch der Fall der vermissten Barbara Z. aus Eutin (Schleswig-Holstein): Es wird vermutet, dass sich die bereits seit anderthalb Wochen vermisste Frau in Münster aufhalten könnte.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare