Polizei ermittelt in Münster

Raubüberfall! Täter greifen Verkäuferin an und fliehen mit Kinderwagen

+
Mit einem Kinderwagen flohen die Täter nach dem Überfall auf eine Postfiliale. (Symbolbild)

Rücksichtslos gingen Täter bei einem Raub auf eine Postfiliale vor. Sie attackierten und beklauten die Verkäuferin, danach flüchteten sie – mit einem auffälligen Gefährt.

  • Raubüberfall in Münster
  • Trio überfällt Postfiliale in Hiltrup
  • Angestellte wird im Bad eingesperrt

Münster – Es war kurz vor Ladenschluss, als es drei Personen auf eine Postfiliale in der Meesenstiege in Hiltrup abgesehen hatten. Um 17.30 Uhr hielt sich das Trio zunächst noch vor dem Laden auf. Unter dem Vorwand, Briefmarken zu benötigen, betraten zwei Männer das Geschäft.

Sie traten an den Verkaufsschalter und bedrohten sofort die 43-jährige Angestellte. Sie hielten ihr Pfefferspray entgegen, drehten ihren Arm auf den Rücken und zogen ihr an den Haaren. Von der Frau aus Münster forderten die Täter, Geld aus der Kasse herauszugeben.

Münster: Räuber sperren ihr Opfer ein

Daraufhin schoben sie die Frau aus Münster in den Tresorraum, der sich in der Postfiliale befand und klauten das Handy aus ihrer Jackentasche. Im Raum übergab die Angestellte den Räubern das Geld aus der Tageskasse – anschließend wurde sie von ihnen im Bad eingesperrt. 

Gemeinsam mit der dritten Person aus dem Bunde, eine Frau, die während des Raubes vor dem Laden Schmiere stand, flüchteten die Täter in unbekannte Richtung in Münster. Auffällig war, dass sie dabei einen Kinderwagen vor sich her schoben. Das Handy der 42-Jährigen schmissen sie kurz vorher vor die Filialtür.

Nach Raub in Münster: Polizei benötigt Hinweise

Die Polizei fahndet nach dem Überfall in Münster nach den flüchtigen Tätern. Wer rund um die Tatzeit auffällige Beobachtungen an oder nahe der Postfiliale an der Meesenstiege in Hiltrup, wo neulich ein geklautes Auto in Münster im Kanal versenkt wurde, gemacht hat, soll seine Hinweise telefonisch unter 0251/27 50 übermitteln. Die beiden Männer, die den Überfall ausgeführt haben, konnten wie folgt beschrieben werden:

Alter

Größe

Kleidung

Erscheinungsbild

Täter 1

etwa 30 Jahre alt

ungefähr 1,80 Meter groß

blaue Jeans, dunkle Jacke mit Kapuze

und schwarz-türkise Handschuhe

osteuropäisch

Täter 2

knapp 25 bis 30 Jahre alt

ungefähr 1,75 Meter groß

dunkle Nike-Hose, dunkle Jacke mit Kapuze,

dunkler Schal über die Nase gezogen, selbe Handschuhe wie Täter 1, Nike-Turnbeutel

nicht bekannt

Ziel eines Überfalls war vor wenigen Tagen eine Bankfiliale: Ein Unbekannter drohte in einer Sparkasse in den Münster-Arkaden mit einem Sprengsatz. Wenig später konnte er gefasst werden. Gefahndet wird derweil nach diesem Täter: Ein Unbekannter hat in Münster eine 19-Jährige im Aufzug vergewaltigt. Die Polizei hat nun zwei Fotos des Mannes veröffentlicht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare