Mutiger Einsatz in Münster

Überfall in Tankstelle – Zeuge geht auf den Täter los

+
Eine Tankstelle in Münster-Coerde wurde zum Schauplatz eines Überfalls. (Symbolbild)

Er bedrohte eine Angestellte und forderte Geld: Ein Mann überfiel eine Tankstelle in Münster. Ein Zeuge bemerkte die Situation jedoch – und ging dazwischen. 

  • Eine Tankstelle in Münster wurde von einem Mann überfallen
  • Er forderte Geld von der Kassiererin 
  • Ein Zeuge bemerkte die Situation und schritt ein

Münster – Damit hatte der Täter wohl nicht gerechnet: Als ein Mann am Donnerstagabend (28. November) eine Tankstelle im Ortsteil Coerde überfallen wollte, schritt ein Zeuge ein. Der Beschuldigte, der nicht maskiert war, trat um 19.11 Uhr in dem Verkaufshäuschen an der Schneidemühlerstraße an den Tresen. Zur Kassiererin sagte er, dass er Geld brauche. 

Münster: Überfall in Tankstelle verhindert – Zeuge schreitet ein

Der Mann forderte die Angestellte der Tankstelle in Münster dazu auf, die Kasse zu öffnen. "Dabei hielt er eine in eine Stofftüte gehüllte Flasche in Richtung der Mitarbeiterin", berichtet die Polizei nach dem versuchten Überfall. Zur gleichen Zeit hielt sich jedoch auch ein 34-Jähriger im Gebäude auf.

Der Zeuge bemerkte die Situation in Münster und ging auf den Mann zu. Dann schob er ihn zur Seite, wobei er feststellte, dass der Beschuldigte eine Plastikspritze in der Hand hielt. Indem der 34-Jährige auf den Täter einredete, konnte er ihn wieder beruhigen und von seinem Vorhaben abbringen. 

Nach einem anderen Überfall in der Stadt konnte die Polizei kürzlich einen Ermittlungserfolg verbuchen: Nachdem ein Mann eine Tankstelle in Münster überfallen hatte, wurde der Täter mit dem Videomaterial überführt. Wenige Tage später kam es zudem zu einem weiteren Überfall in der Region: Ein höflicher Täter forderte Geld von der Angestellten einer Tankstelle in Vreden (Kreis Borken). Nun ermittelt die Polizei. 

Nach versuchtem Überfall in Münster: Täter in U-Haft

Die Kassiererin verständigte unterdessen die Polizei in Münster. Die Beamten, die kurz darauf eintrafen, konnten den Täter noch in der Tankstelle festnehmen. Es handelt sich um einen Mann ohne festen Wohnsitz. Wie sich herausstellte, hatte er sowohl Drogen als auch Alkohol konsumiert. 

Am Freitagnachmittag wurde der Täter in Münster einem Haftrichter vorgeführt. Dieser folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft und erließ einen Haftbefehl gegen den ebenfalls 34 Jahre alten Beschuldigten. Er wurde in Untersuchungshaft gebracht.

Anders endete dieser Fall: Ein Pizzabote sollte in Münster Essen zu einer Bushaltestelle bringen. Dort angekommen, wurde er jedoch von einem jugendlichen Trio brutal zusammengeschlagen und beraubt. Eine ungewöhnliche Waffe nutzte derweil ein anderer Mann bei einem Überfall: Mit einer Machete stürmte ein Täter eine andere Tankstelle in Münster. Die Polizei fahndet immer noch nach ihm – bei der Suche könnte ein wichtiges Detail helfen. 

In Münster-Coerde kam es jüngst auch zu einem schweren Autounfall. Ein kleiner Junge (9) wurde von einem Auto angefahren und schwer verletzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare