Bilanz nach Feierlichkeiten in Münster

Mehr Müll als im Vorjahr: Über 5,5 Tonnen nach Silvester aufgesammelt

In Muenster fiel an Silvester 2019/2020 mehr Muell an als im Vorjahr. (Symbolbild)
+
In Münster fiel an Silvester 2019/2020 mehr Müll an als im Vorjahr. (Symbolbild)

Nach dem großen Knall zu Silvester beginnt am Tag danach das große Aufräumen. Da viele ihren Müll nach der Neujahrs-Sause einfach liegen lassen, bleibt vieles für die Müllabfuhr liegen. In diesem Jahr noch mehr als noch 2019.

  • Stadt Münster zieht Bilanz nach Silvester.
  • 5,5 Tonnen Müll an Neujahr aufgesammelt.
  • Weniger Abfall am Dom als im Vorjahr.

Münster – Als viele Menschen ihren Kater ausschliefen oder das neue Jahr anderweitig begannen, machten sich 14 Menschen in der Domstadt auf, um die Überreste der Nacht zu beseitigen. Wie jedes Jahr waren die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) am 1. Januar auf den stark frequentierten Plätzen der Stadt unterwegs.

Die Bilanz: 5,5 Tonnen Müll musste die AWM in diesem Jahr sammeln, der von Silvester übrig geblieben war. Im Vergleich: Vergangenes Jahr wurden in Münster 300 Kilo Überreste weniger beseitigt. Rund um den Dom, wo viele Menschen den Beginn des neuen Jahrzehnts feierten, gab es "sichtbar weniger Böller- und Raketenreste sowie Glasbruch", berichtet Einsatzleiter Burkhard Lotz.

Silvester in Münster: Mehr Müll am Hafen liegen gelassen

Dafür habe es an den Kaianlagen am Hafen mehr Müllreste gegeben als noch in den Vorjahren. "Die Reinigungsarbeiten verliefen problemlos und die Innenstadt war nach wenigen Stunden wieder sauber, teilte die Stadt Münster am Tag danach mit. Die weniger frequentierten Straßen reinigt die AWM im üblichen Rhythmus.

Hier seien daher vor allem die Anlieger dazu aufgefordert, ihre Straßen in Münster möglichst sauber zu halten, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. "Es sollten Glasscherben und Raketenreste im Rahmen der Räumpflicht schnell entfernt werden", so der Appell.

Viel Müll kam an Karneval zusammen. Nach Rosenmontag wurden in Münster 14 Tonnen Abfall aufgesammelt.

Münster: Auf die richtige Entsorgung kommt es an

Ausgebrannte Feuerwerkskörper der Silvesternacht gehören in den Restabfall. Besonders wichtig sei es vor der Entsorgung darauf zu achten, dass die Böller nicht mehr brennen und auch nicht mehr heiß oder warm sind. Ansonsten könne sich der Abfall in der Tonne entzünden. Plastikverpackungen gehören in die Wertstofftonne, die seit dem 1. Januar in Münster eingeführt wurde.

Vor dem Silvesterfest hatte die Deutsche Umwelthilfe ein Verbot von Feuerwerkskörpern gefordert. Die Stadt Münster hielt an dem Brauchtum jedoch fest. Schreckliche Folgen hatte an Silvester ein Brand, der durch eine Himmelslaterne ausgelöst wurde. Dies führte dazu, dass ein Affenhaus in Krefeld komplett ausbrannte. Dabei starben 30 Tiere.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare