Kollision in Münster

Über rote Ampel gerast: Schwerer Unfall fordert vier Verletzte

+
Bei einer Kollision in Münster wurden am Sonntagabend vier Menschen verletzt. (Symbolbild)

Verheerender Zusammenstoß: Ein 33-Jähriger fuhr am Sonntag in Münster über eine rote Ampel. Dadurch verursachte er einen Unfall mit vier Verletzten.

Münster – Am Sonntagabend kam es in der Domstadt zu einer schweren Kollision. Gegen 21.35 Uhr befuhr ein 33-Jähriger zusammen mit seiner Beifahrerin (18) die Engelstraße in Richtung Hafenstraße. Der Fahrer missachtete aus bislang ungeklärter Ursache an der Einmündung eine rote Ampel, wie msl24.de* berichtete.

Gleichzeitig war eine 43-jährige Autofahrerin auf der Hafenstraße in Richtung Ludgerikreisel unterwegs. Neben ihr saß eine 50-Jährige aus Münster. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Autos: Der 33-Jährige prallte der Frau frontal in die Seite.

Münster: Vier Verletzte bei Unfall

Bei dem Unfall erlitten alle Beteiligten zum Teil schwere Verletzungen. Rettungskräfte brachten die Insassen in umliegende Krankenhäuser in Münster. Der 33-jährige Unfallverursacher wurde so schwer verletzt, dass er stationär aufgenommen wurde.

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten nach der Kollision in Münster abgeschleppt werden - es entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Engelstraße zwischen Herwarthstraße und Hafenstraße sowie die Hafenstraße im Bereich zwischen Von-Steuben-Straße und Ludgerikreisel gesperrt werden.

Erst vor Kurzem kam es zu einem Zusammenstoß in Münster: Eine Frau wollte wenden und übersah dabei den Gegenverkehr. Auch hier mussten beide Unfallwagen abgeschleppt werden. Ein weiterer Unfall forderte ebenfalls einen Schwerverletzten: Ein Radfahrer machte in Münster eine Vollbremsung - und flog über den Lenker.

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare